• BlogTeaser Verkehr
  • Blog Teaser Flüchtlingspolitik
  • BlogTeaser Arbeit
  • BlogTeaser Euro
  • BlogTeaser erdgasfoerderung
  • Verkehr und Infrastruktur
    // Blog von Andreas Mattfeldt
  • Flüchtlingspolitik
    // Blog von Andreas Mattfeldt
  • Arbeitsmarkt und Wirtschaft
    // Blog von Andreas Mattfeldt
  • Euro und Haushaltspolitik
    // Blog von Andreas Mattfeldt
  • Erdgasförderung (Fracking) im LK Verden
    // Blog von Andreas Mattfeldt
 

ansicht groesser

28.12.2008
 · Aktuelle Meldungen

Neujahrsgruß

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Freunde,

ich bedanke mich für das im vergangenen Jahr entgegengebrachte Vertrauen und wünsche Ihnen und Euch ein erfolgreiches und sorgenfreies 2009. Ich bin sicher, dass wir in Deutschland, trotz der nicht ganz einfachen Finanzkrise und deren Auswirkungen, hoffnungsvoll in die Zukunft blicken können.

Ihr/Euer

Andreas Mattfeldt

23.12.2008
 · Aktuelle Meldungen

Treffen mit den Mitgliedern der JU

Jedes Jahr  feiert der Kreisverband der JU Verden einen anständigen Jahresabschluß. Dieses mal ging es ins "Al Gambero" in die Ostertorstraße nach Verden. Es war ein gelungener Abend, zumal auch der JU Landesvorsitzende Sebastian Lechner bei dieser Feier dabei war. Das Gespräch mit ihm war für mich sehr interessant, denn Sebastian kandidiert ebenfalls für den Bundestag. Logisch, dass man sich über den anstehenden Wahlkampf ausgetauscht hat.

JU Kreisvorsitzender Arne Jacobs,
JU Landesvorsitzender Sebastian Lechner

Andreas Mattfeldt und Adrian Mohr,
CDU Kreisvorsitzender

Das Essen im "Al Gambero" war aus- gezeichnet.  Dies ist allerdings meiner Figur in diesen Tagen überhaupt nicht zuträglich. Eins ist sicher: Im neuen Jahr wird wieder gelaufen und den Winterpfunden der Kampf angesagt.

22.12.2008
 · Wahlkreis aktuell

Auch in der Finanzkrise stecken Chancen

Am Wochenende habe ich den Präsidenten des Unternehmensverbandes Rotenburg/Verden e.V., Herrn Wolfgang Reichelt, besucht. In dem Gespräch ging es mir um Informationen, über die Auswirkungen der Finanzkrise auf den Mittelstand in meinem Wahlkreis. Im besonderen Blickpunkt steht für mich die Sicherheit der Arbeitsplätze.

Mit Wolfgang Reichelt habe ich über die Auswirkungen der Finanzkrise gesprochen.

Ich war erleichtert, dass Wolfgang Reichelt trotz der gegenwärtigen globalen Finanzkrise optimistisch für die wirtschaftliche Entwicklung mittel- ständischer Unternehmen in 2009 ist.

Als Chef der Verdener Block Transformatoren-Elektronik GmbH erklärte er, dass er die im Bundestag verabschiedete degressive Abschrei- bung für eine ganz wichtige Entscheidung hält. „Wenn jetzt auch noch die Konjunkturprogramme der Bundesregierung greifen, dann sehe ich ordentliche Exportchancen für innovative Unternehmen der Elektroindustrie“.

Für Reichelt steckt die Automobilindustrie zurzeit in großen Schwierigkeiten, aber auch in dieser Branche gäbe es genügend Innovations-Möglichkeiten, um mittelfristig wieder erfolgreich zu sein. „ Leider nutzen manche Manager die jetzige Finanzkrise als Alibi für früher versäumte Innovationen und Marktanpassungen“ so Reichelt. In seiner eigenen Firma plant er in 2009 nicht nur in Maschinen- und Anlagen-Investitionen, sondern „permanente Investitionen in unseren qualifizierten Nachwuchs sind für uns die Zukunft“. Das beginnt für Reichelt schon beim Nachwuchs der Mitarbeiter. Und deshalb wird im nächsten Frühjahr ein Kinderhaus auf dem Firmengelände an der Max-Planck-Strasse eingerichtet, in dem Kinder im Alter von 6 Wochen bis 6 Jahren während der Arbeitszeit der Mütter und Väter sogar zweisprachig betreut werden.
Es war ein beeindruckendes Gespräch mit einem der erfogreichsten Unternehmer der Region.

20.12.2008
 · Aktuelle Meldungen

Besuch des Achimer Wochenmarktes

Der Achimer Wochenmarkt ist schon etwas Besonderes. Die Marktbeschicker bieten hervorragende Waren an und der Markt wird von den Kunden sehr gut besucht. Schön, dass viele Besucher immer noch Zeit für den so wichtigen Klönschnack haben. Außerordentlich sympathisch war auch dieses Jahr wieder die Weihnachtsaktion der Achimer CDU. Mit einem Täfelchen Schokolade und einem geschriebenen Gruß wünschten die CDU Mitglieder ihren Mitbürgern eine gesegnete Weihnacht und ein glückliches Neues Jahr.

Ich habe auch hier die Gelegenheit genutzt, mit zahlreichen Achimern  zu sprechen. Von den Sorgen und Nöten der Menschen zu erfahren, ist mir sehr wichtig.  Erfreulich, dass trotzdem viele Achimer hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Mit der Achimer CDU auf dem Wochenmarkt

19.12.2008
 · Wahlkreis aktuell

Kindergarten Daverden zu Besuch

BesuchKIGADaverdenVorgestern überraschte mich der Kindergarten Daverden mit schönen Weihnachtsliedern und einer Weihnachtsbastelei. Es war richtig schön, die Spannung der Kinder auf den Weihnachtsmann mitzubekommen.

Bei meiner Arbeit mit unseren Kindertagesstätten bin ich immer wieder beeindruckt, mit welchen Engagement unsere Erzieher/innen die Kinder betreuen. Obwohl die Kindergärten einen Schwerpunkt meiner Arbeit darstellen, gebe ich offen zu , dass ich persönlich für den Beruf des Erziehers wahrscheinlich nicht geeignet bin. Die enorme Geduld und das Nervenkostüm meiner Kolleginnen ist schon bemerkenswert.

Deshalb an dieser Stelle, auch als Vater zweier Kinder, herzlichen Dank an alle Erzieher/innen für Ihre Arbeit!

Kindergarten Daverden zu Besuch

18.12.2008
 · Wahlkreis aktuell

Besuche in Ritterhude und Worpswede

Am gestrigen Abend habe ich die Gemeinden Ritterhude und Worpswede besucht. In Ritterhude hat die Senioren Union zum Kaffee ins Café Hamme geladen. In geselliger Runde wurde über die Bundespolitik und das geplante Konjunkturpaket diskutiert.

Senioren Union Ritterhude mit dem neuen CDU Gemeinde- verbandsvorsitzenden Karl-Heinz Dekreon (1.v.r.)

Hinsichtlich des Konjunk-turprogrammes ist kritisch diskutiert worden, ob denn dieses Programm in der Lage ist, die lt. den Medien, drohende Rezession nachhaltig abzufedern. Offen wurde die Frage gestellt, ob denn nicht eine Senkung der Mehrwertsteuer der einfachere und bessere Weg sei, um die Binnenkaufkraft - und Nachfrage zu stützen.

Die Worpsweder CDU hat mit zahlreichen Mitgliedern und Freunden in Tienkens Gasthaus einen vorzüglichen Tafelspitz genossen. Nahezu alle politischen Vertreter aus den Worpsweder Kommunalparlamenten haben es sich nicht nehmen lassen, zu dieser traditionellen Veranstaltung zu erscheinen. Allen voran unser Landtagsabgeordnete Axel Miesner und Altbürgermeister Johann Kück.

Selbstverständlich wurde an den Tischen auch intensiv über politische Themen diskutiert. Dabei war es für mich interessant zu erfahren, in welchen Problembereichen in der Gemeinde Worpswede der Schuh drückt. Logisch, dass auch der Haushalt 2009 diskutiert wurde. Der kommende Haushalt wird für die CDU Fraktion um ihren engagierten Fraktionsvorsitzenden Stephan Kück nicht ganz einfache Beratungen mit sich bringen.

Diese Gespräche sind für mich als Bürgermeister naturgemäß besonders interessant, zumal ich immer wieder feststelle, dass die Probleme in unseren Gemeinden vielfach identisch sind. Die Erfahrungen aus der Kommunalpoitik werden in meine zukünftige Arbeit in Berlin einfließen.

Es war in Worpswede ein wunderschöner Abend mit sympathischen Menschen . Die Worspweder CDU Mitglieder sind alle fest in ihrer Gemeinde verwurzelt und wollen die Lebensqualität und den finanziellen Gestaltungsspielraum auch für kommende Genartionen erhalten.

14.12.2008
 · Aktuelle Meldungen

Treffen mit David Mc Allister

Als Bürgermeister einer mittelgroßen Kommune hält man immer Kontakt zur Landespolitik. Dabei ist es natürlich von Vorteil, wenn man die dortigen Spitzen schon seit langem kennt. Mit unserem Ministerpräsidenten Christian Wulff und unserem Landesvorsitzenden David Mc Allister bin ich in der Jungen Union groß geworden. Wenn es  heute darum geht , für unsere Gemeinden in den beiden Landkreisen Osterholz und Verden Unterstützung für Großprojekte einzufordern, sind diese persönlichen Kontakte von großem Vorteil.

Zwei, die sich verstehen!

David Mc Allister und Andeas Mattfeldt

Suche

Newsletter & Facebook