Author page: Andreas Mattfeldt

Bundestagswahl 2017: Ein einfaches ‚Weiter so‘ darf es nicht geben

Bundestagswahl 2017: Ein einfaches ‚Weiter so‘ darf es nicht geben

Deutschland hat gewählt. Rund 13 Prozent der Wählerinnen und Wähler haben sich am 24. September entschieden, den etablierten Parteien ihr Vertrauen zu entziehen und stattdessen ihre Stimme der rechtspopulistischen AfD zu geben. Unterdessen mussten beide Volksparteien herbe Verluste hinnehmen. Im 19. Deutschen Bundestag werden folglich zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik sechs Parteien

Schülergruppe des Gymnasiums Osterholz zu Besuch in Berlin

Schülergruppe des Gymnasiums Osterholz zu Besuch in Berlin

Wieder einmal haben mich mehr als zwanzig Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Osterholz am vergangenen Dienstag in meinem Berliner Büro besucht. Da sich an diesem Tag auch erstmals die neu gewählten Abgeordneten der 19. Wahlperiode in den Räumlichkeiten des Deutschen Bundestages einfanden, war der Besuch für die politikbegeisterten Jugendlichen besonders spannend. Umso mehr freuten sich

Wahlkreis Verden-Osterholz: CDU-Kandidat Andreas Mattfeldt holt sich erneut das Direktmandat

Landkreis Osterholz. Am Sonntagnachmittag blühte bei den Wahlhelfern in der Findorffschule der Flachs. Feixend beobachteten die Ehrenamtler im Wahllokal, wie der Berichterstatter auf dem winzigen Stühlchen in der Wahlkabine Platz nahm und seine Kreuzchen machte, um hernach wieder mühsam in die Senkrechte zu kommen. Die gute Laune im Wahlraum 10 hatte allem Anschein nach mit

Wahlkreis Verden-Osterholz: CDU-Kandidat Andreas Mattfeldt holt sich erneut das Direktmandat

Landkreis Osterholz. Am Sonntagnachmittag blühte bei den Wahlhelfern in der Findorffschule der Flachs. Feixend beobachteten die Ehrenamtler im Wahllokal, wie der Berichterstatter auf dem winzigen Stühlchen in der Wahlkabine Platz nahm und seine Kreuzchen machte, um hernach wieder mühsam in die Senkrechte zu kommen. Die gute Laune im Wahlraum 10 hatte allem Anschein nach mit

Andreas Mattfeldt schafft das Triple

Andreas Mattfeldt schafft das Triple

CDU-Kandidat setzt sich mit deutlichem Vorsprung gegen SPD-Konkurrentin Christina Jantz-Herrmann durch Verden/Osterholz. Im Fußball würde man sagen, dass ihm das Triple gelungen ist. Andreas Mattfeldt (CDU) hat bei der Bundestagswahl nun schon zum dritten Mal in Folge sein Direktmandat verteidigt. Er gewann den Wahlkreis mit mehr als sieben Prozentpunkte Vorsprung vor SPD-Konkurrentin Christina Jantz-Herrmann (rund 32

An der CDU kommt keiner vorbei

An der CDU kommt keiner vorbei

Christdemokraten bleiben stärkste Kraft im Kreis, AfD auf Platz drei – Mattfeldt und Hocker nun in Berlin Landkreis Verden. Die CDU hat sich als stärkste Kraft bei der Bundestagswahl durchgesetzt – und dieses Ergebnis spiegelt sich auch im Landkreis Verden wider. Die CDU landete laut vorläufigem Endergebnis bei 35,5 Prozent. Die SPD ist mit 26 Prozent

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen