Aktuelle Meldungen

Antworten vom LBEG zu Verpressung und Sanierung

Antworten vom LBEG zu Verpressung und Sanierung

In den letzten Tagen habe ich Antworten auf meine Fragen an das LBEG zu den Themen Verpressung und Sanierung erhalten. Ich hatte mich nach den Planungen einer neuen Einpressbohrung von Lagerstättenwasser in Völkersen erkundigt. Die Antworten möchte ich hiermit gerne allen Interessierten zur Kenntnis geben. Antworten vom LBEG (PDF Download)

Ein Lacher am Morgen

Ein Lacher am Morgen

Heute morgen haben wir in der Koalitions-Arbeitsgruppe Ländlicher Raum über das Thema altersgerechte Arbeitswelt, lebenslanges Lernen sowie Handwerk und Wirtschaft speziell im ländlichen Raum gesprochen. Dabei hat uns einer der Referenten ein interessantes Handout ausgehändigt. Auf Seite neun sollten ganz konkret die vier strategischen Themensäulen im betrieblichen Alltag dargestellt werden. Wie man auf dem Foto

Die Wümmeschule Ottersberg besucht Berlin

Vier Tage Bundeshauptstadt stehen in dieser Woche auf dem Stundenplan von Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Wümmeschule Ottersberg. Gemeinsam mit Ihren Lehrkräften Frau Bugaj und Herrn Kromminga erkunden Sie Berlin. Von ihrem Ausgangspunkt aus, der Unterkunft im Prenzlauer Berg, nehmen sie Kurs auf allerhand Sehenswertes, darunter auch das Olympiastadion – ein Programmhighlight, das

Verpressung von Lagerstättenwasser muss beendet werden

Ich fordere, die Verpressung von Lagerstättenwasser im Erdreich vollständig zu unterlassen. Die Verpressung von erheblich mit zum Teil krebserregenden Chemikalien verseuchtem Wasser im Erdreich – und das zum Teil sogar in Trinkwasserschutz-gebieten bzw. in deren unmittelbarer Nähe – ist eine unnötige Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt. Bereits jetzt gibt es technische Alternativen und das

Fußballer aus OHZ und VER besuchen bis Freitag Berlin

Gestern habe ich eine  Veranstaltung der Senioren des DGB im Landkreis Verden besucht. Bei Kaffee und Kuchen wurde über unterschiedlichste politische Sichtweisen hinweg diskutiert. Dabei wurde kein Thema ausgespart. So kam die Euro Verschuldungskrise, Schuldenbremse, Mindestlohn, Wirtschaftspolitik, das Abgeordnetenleben in Berlin  aber auch Landkreisthemen wie die Situation der Krankenhäuser in Achim und Verden oder die

Kreisverdener und Osterholzer Fußballer zu „Auswärtsspiel“

Nach zwei spannenden Tagen mit viel Programm befinden sich die Mitglieder der NFV-Kreisverbände Verden und Osterholz momentan auf einer Stadtrundfahrt durch Berlin, bevor es für sie nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen auch schon wieder Richtung Heimat geht. Hintergrund ihres Berlinbesuchs ist nicht etwa Nachhilfe für die Jungs des Berliner Fußballvereins Hertha BSC, sondern eine Einladung

Deutschland ist auf einem guten Weg…

… das bescheinigen uns die Frühjahrsgutachten der führenden Forschungsinstitute. Sie rechnen für 2013 mit einem enormen Wachstum von zwei Prozent – nach 0,9 Prozent in diesem Jahr. Sie bestätigen, dass die Bundesregierung mit ihrem Wachstumskurs richtig liegt. In anderen EU-Ländern bleibt dagegen die Lage weiterhin kritisch. Erst kürzlich war ich wieder zu Besuch bei meinem

2.000 Besucher in Berlin erwartet

Es sieht so aus, als würden wir dieses Jahr die 2.000er Grenze bei den Berlinbesuchern aus meinem Wahlkreis knacken. Wir haben bereits Anmeldungen für über 1.400 Besucher aus den beiden Landkreisen Verden und Osterholz. Und es ist noch früh im Jahr, sodass ich erwarte in diesem Jahr über 2.000 Besucher aus Verden und Osterholz in

Startschuss für Breitband in Ottersberg-Benkel und -Narthauen

Heute gaben Bürgermeister Horst Hofmann und der Landtagsabgeordnete Axel Miesner den Startschuss für den Breitbandanschluss von 146 Haushalten in Ottersberg-Benkel und -Narthauen. Bürgermeister Hofmann und sein Team haben eine sehr innovative Methode angewandt, um Breitbandzugänge in diesen beiden Ortsteilen verfügbar zu machen. Das Breitbandkabel wurde mit Hilfe eines Roboters im oberen Teil der Abwasserrohre der

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen