Aktuelle Meldungen

1 Jahr im Deutschen Bundestag – eine erste Zwischenbilanz

1 Jahr im Deutschen Bundestag – eine erste Zwischenbilanz

Vor genau einem Jahr hat die konstituierende Sitzung des Deutschen Bundestages stattgefunden und ich bin seit einem Jahr Abgeordneter für die Landkreise Osterholz und Verden. Insgesamt kann ich persönlich auf einen sehr guten Start in Berlin zurückblicken. Ich freue mich, dass meine Fraktion mich in den wichtigsten aller Ausschüsse – den Haushaltsausschuss – geschickt hat. Das ist äußerst unüblich für einen neuen Abgeordneten. Außerdem bin ich ergänzend dazu noch stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss. Sicherlich kann auch mein Wahlkreis davon profitieren, dass ich mit dem Haushaltsausschuss an der wichtigsten Schaltstelle des Deutschen Bundestages sitze. Hier wird über die Vergabe von Bundesmitteln entschieden, unter anderem über die Vergabe von Forschungsmitteln für kleine und mittelständische Unternehmen. Diese erhalten in den beiden Landkreisen zusammen immerhin 1,62 Millionen Euro Forschungsmittel. Auch wenn die Regierung in der Öffentlichkeit im Moment oft auf das Bild der zerstrittenen Koalition reduziert wird, kann ich diesen Eindruck nicht bestätigen. Dazu kann ich als normaler Abgeordneter sagen, dass die Zusammenarbeit mit der FDP auf der Arbeitsebene sehr gut funktioniert und mehr an Sachfragen als an gegenseitiger Kritik orientiert ist. Im Gegenteil, ich komme sowohl auf der fachlichen als auch auf der persönlichen Ebene mit vielen Abgeordneten unseres Koalitionspartners sehr gut aus. Auch das viel kritisierte Wachstumsbeschleunigungsgesetz ist besser als sein Ruf. Leider haben die Medien es vor allem auf die Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für das Hotelgewerbe reduziert. Dabei haben wir mit diesem Gesetz nicht nur durch die Erhöhung von Kindergeld und Kinderfreibetrag die Familien unterstützt, sondern auch die Unternehmen. Wir haben die Erbschaftsteuerreform korrigiert und so das Vererben von Familienbetrieben erleichtert sowie bei Geschwistern, Nichten und Neffen die Steuersätze, mit denen Ererbtes versteuert werden muss, abgesenkt. Insgesamt geben sowohl die Arbeitsmarkt-, als auch die Finanz– und Wirtschaftsdaten Anlass zu Optimismus. Die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie nie, die Prognosen für das Wirtschaftswachstum sind hervorragend und mit dem Sparpaket sind wir auf einem guten Weg, den Bundeshaushalt zu sanieren. Ich freue mich darauf, weitere drei Jahre die Landkreise Verden und Osterholz im Deutschen Bundestag zu vertreten und mich für die Interessen der hier lebenden Bürgerinnen und Bürger einzusetzen.

R.V. Etelsen wieder Deutscher Meister im Radpolo

R.V. Etelsen wieder Deutscher Meister im Radpolo

Am gestrigen Sonntag hatte ich wieder eine angenehme Aufgabe. Ich durfte den Radfahrverein Etelsen mit seiner Radpolomannschaft und Jennifer Knocke, Anike Müller und Ihrer Trainerin Sabine Müller erneut zur Deutschen Meisterschaft im Radpolo gratulieren. Bereits seit vielen Jahren fiebere ich mit dieser herausragenden Mannschaft bei den Spielen mit. Am Wochenende konnte nun die 8. Deutsche

Endlich geht die Sitzungszeit wieder los

Endlich geht die Sitzungszeit wieder los

Die Ferienzeit nähert sich dem Ende und die Sitzungswoche beginnt morgen wieder mit voller Härte. Die gesamte Woche ist mit den so wichtigen Haushaltsberatungen bis auf die letzte Minute verplant. Trotz oder gerade wegen der positiven Einnahmeverbesserungen gilt es, die Verschuldung zurückzufahren und konsequente Ausgabendisziplin zu wahren. Leider höre ich von der Opposition ausschließlich Vorschläge,

Gespräche unter vier Augen

Gespräche unter vier Augen

Andreas Mattfeldt im Gespräch mit dem Sprechstundenbesucher Manfred Fock aus Lilienthal  in der CDU-Kreisgeschäftsstelle Osterholz.  Wer bei einer Wahl mit einem Mandat ausgestattet wird, der sollte auch stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme der Menschen vor Ort haben. Das ist für mich nicht nur ein bloßes Lippenbekenntnis, sondern eine Verpflichtung. Deshalb ist

Zukunft der Bundeswehr

Zukunft der Bundeswehr

Gestern habe ich ein Gespräch mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker, über die anstehende Reform der Bundeswehr geführt. Es geht dabei in erster Linie darum, die Bundeswehr zukunftsfähig zu machen. Auftrag und damit auch Struktur der Bundeswehr haben sich seit Ende des Kalten Krieges grundlegend gewandelt. 1989 dienten ca. 495.000 Soldaten bei der Bundeswehr,

Fahrrad gestohlen

Fahrrad gestohlen

Für mich heisst es in diesen Tagen zu Fuß gehen. Mein geliebtes Klapprad wurde vor dem Paul-Löbe-Haus gestohlen. Dass ich hierüber verdammt sauer bin, versteht sich von selbst. Ich habe mir mit dem Rad eine gewisse Unabhängigkeit vom ÖPNV und der Fahrbereitschaft bewahrt und war sehr flexibel unterwegs. Bemerkenswert wie dreist die Diebe in Berlin 

Neuer CDU Vorstand in meiner Heimatgemeinde

Neuer CDU Vorstand in meiner Heimatgemeinde

Im Flecken Langwedel wurde bei einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung ein neuer Vorsitzender, Thomas Maruhn, gewählt. Er löst Imke Thielker ab, die für dieses Amt nicht wieder kandidierte. Imke hat mich  in vielen erfolgreichen Wahlkämpfen tatkräftig unterstützt  und hierfür  sage ich noch einmal herzlich danke. Unter Imke Thielkers Führung hat die CDU den höchsten Mitgliederstand

Nordwestradio unterwegs in Osterholz-Scharmbeck

Nordwestradio unterwegs in Osterholz-Scharmbeck

Heute habe ich als Talk-Gast an der Sendung “Alle unter einem Dach – Steht das Mehrgenerationenhaus vor dem Aus?” vom Nordwest-Radio teilgenommen. Gesendet wurde heute von 13:05 bis 14:00 aus der Seniorenbegegnungsstätte Bördestraße in Osterholz-Scharmbeck. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier noch einmal anhören: http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=035189.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen