Aktuelle Meldungen

Domgymnasium Verden in Berlin

Domgymnasium Verden in Berlin

Heute hatte ich Besuch von einer 12. Klasse des Domgymnasiums in Verden. Ich habe mich sehr gefreut, dass die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Klassenfahrt auch den Weg in den Bundestag auf sich genommen haben. Nach einem Vortrag auf der Tribüne des Bundestags-Plenarsaals habe ich eine Stunde mit den interessierten Schülern diskutiert. Dabei ging

NRW Wahl hat Folgen

NRW Wahl hat Folgen

Das gestrige Ergebnis der christlich – liberalen Koalition in NRW  war ohne wenn und aber  enttäuschend. An der Bilanz der dortigen erfolgreichen Regierungszeit hat es mit Sicherheit nicht gelegen. NRW hat sich in den vergangenen Jahren  unter  Führung der CDU sehr positiv entwickelt. Ob nun gewisse Finanzierungsstrategien der NRW – CDU, der Spitzenkandidat, die Griechenland – Hilfe oder die christlich-liberale Regierung in Berlin  Schuld am schlechten Abschneiden sind, ist müßig zu diskutieren. Für mich persönlich fehlt seit vielen Jahren vor allem  Herzblut  und Emotionen in unserer Partei und in der gesamten Politik. Zahlreiche Entscheidungen werden häufig nur unter parteistrategischen Gesichtspunkten mit Blick auf kommende Wahlen entschieden -oder noch schlimmer, nicht entschieden und zerredet. Nahezu statisch und ohne erkennbare Gefühlsregung sollen die Menschen überzeugt werden. Seit über 20 Jahren kämpfe ich mit meinen vielen Freundinnen und Freunden in unserer CDU und weit darüber hinaus dafür, dass es den Menschen unter unserer Führung und durch unsere Entscheidungen besser geht! Diese Arbeit macht Freude und wir haben gemeinsam mit den Menschen in und aus  der Region viel erreicht. Bei meinen Entscheidungen habe ich, auch wenn der Wind frontal entgegen kam, nie meine Überzeugungen  aus wahltaktischer Sicht  über Bord geworfen. Im Gegenteil: gerade wenn man schwierige Entscheidungen zu treffen hat, muss man wie ein Fels in der Brandung stehen und mit aller Kraft, klugen Argumenten und einer anständigen Portion Herzblut die Menschen überzeugen. Vielleicht habe ich auch deshalb Wahlen gegen den Trend gewinnen können. Und weil Deutschland weiterhin alle Chancen hat die anstehenden Probleme zu lösen, müssen gerade jetzt  notwendige Entscheidungen für unser Land getroffen werden. Dabei hat die Sanierung der Finanzen  mit Blick auf die Schuldenbremse und in Verantwortung der jüngeren Generation absoluten Vorrang.

Glückwunsch Werder

Glückwunsch Werder

Es war ein wunderbarer Fuß- ballnachmittag im Weserstadion. Und das Schönste: Werder hat im letzten Spiel dieser Saison mit einem Unentschieden gegen  Hamburg den so begehrten Platz 3 in der Bundeligatabelle erreicht. Wer hätte das vor einigen Wochen noch gedacht?Es war ein spannendes Spiel und die Stimmung im Stadion war ausgezeichnet. Nun freuen wir uns

Hilfen für Griechenland – Stabilität des Euro

In dieser Woche hatten wir eine schwierige Entscheidung zu treffen. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber bei allen Bedenken, die ich habe, ist klar, dass es zu dem jetzt eingeschlagenen Weg keine verantwortbare Alternative gibt. Wir haben vor dem Hintergrund der durch Griechenland ausgelösten Krise ein Gesetz zur Stabilisierung der Währungsunion in

Wo gehen die Steuergelder hin?

Wo gehen die Steuergelder hin?

Ich habe die sitzungsfreie Zeit genutzt und mir einige Institutionen und Projekte angesehen, die aus dem Etat des Bundesfamilienministeriums finanziert werden, den ich als Berichterstatter im Haushaltsausschuss betreue. Mir ist es wichtig, nicht nur in der Theorie über die Finanzierung zu sprechen, sondern ich möchte mir vor Ort ein Bild davon machen, was mit den

„Junger Botschafter“ der USA in Thedinghausen

Seit September 2009 ist der 16-jährige Melvin Huber aus Maryland als „junger Botschafter“ der USA in der Region Verden. Seine Gastfamilie Bergmann aus Thedinghausen hat ihn mit offenen Armen aufgenommen und freut sich über die Bereicherung durch den interkulturellen Austausch mit dem neuen Familienmitglied. Melvin nimmt am deutsch-amerikanischen Jugendaustausch des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) vom Deutschen

Wilhelm Schindel ist 90 und Klaus-Dieter Pfaff im Ruhestand

Wilhelm Schindel ist 90 und Klaus-Dieter Pfaff im Ruhestand

Der heutige Samstag war bei mir von Festlichkeiten geprägt. Nach Lilienthal hatte der langjährige Ressortleiter der Wümme Zeitung , Klaus – Dieter Pfaff, geladen.  Pfaff, der heute seinen 65. Geburtstag feiert, tritt in den Ruhestand und wurde vom Verlagsleiter Herrn Dr. Hackmack und dem Chefredakteur des Weser Kuriers, Herrn Lars Haider, verabschiedet. Klaus-Dieter   Pfaff hat

Notunterkünfte aus Langwedel

Notunterkünfte aus Langwedel

Eine Firma aus Langwedel bietet funktionelle Notunterkünfte an und hat diese zu Demonstrationszwecken in Langwedel aufgebaut. Die in Schnellbauweise errichteten Notunterkünfte dienen dazu, Opfern von Katastrophen oder Slum-Bewohnern schnell und unkompliziert ein Dach über dem Kopf zu geben. Diese Häuser können in ca. drei Stunden vor Ort zusammengebaut werden und schaffen so hygienische Verhältnisse und

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen