Aktuelle Meldungen

Deutschland diskutiert über Sarrazin

Deutschland diskutiert über Sarrazin

Keine Zeitung, die in diesen Tagen nicht in die Verkaufswerbung  für Thilo Sarrazins Buch einsteigt. Respekt! Solch eine kostenlose Werbekampagne muss man erst mal hinlegen. Ich persönlich kenne nur Auszüge aus dem Aufregerbuch und habe lange überlegt, ob ich mich an dieser Stelle überhaupt hierzu äußere. Als einer von wenigen CDU-Politikern tue ich es ganz bewusst. Denn wenn schon das ganze Land über eines unserer Kernprobleme diskutiert, sollten Politiker einer Volkspartei, die häufig genug zu allem eine Meinung haben, auch hier deutlich Farbe bekennen. Deshalb vorweg: Ich halte Sarrazins Situationsbeschreibung in vielen – nicht in allen –  Bereichen für absolut zutreffend und habe ähnliche Zustände  in zahlreichen Reden in der Vergangenheit deutlich angesprochen.  Allerdings wird man in Deutschland von den Medien wohl nur gehört, wenn man zugespitzt formuliert und gewisse, auch verbale, Grenzen überschreitet. Dies ist Schade! Für unerträglich halte ich Sarrazins Äußerungen zu  genetischen Rasse-Vererbungen.  Dies ist nicht hinnehmbar auch wenn er jetzt interveniert, seine Äußerungen seien aus dem Zusammenhang gerissen worden! Leider hat nach meiner Kenntnis Sarrazin Probleme nur benannt und kaum Lösungsansätze gegeben, dies ist ja auch immer einfacher. Auch in seiner Zeit als führender Berliner Politiker sind weitreichende gute Umsetzungen  von ihm in der Integrationspolitik an mir vorbeigegangen. Jemand wie Sarrazin, der selbst die derzeitige Situation wie in Berlin mitzuverantworten hat, sollte vielleicht auch Selbstkritik üben! Ich halte auch überhaupt nichts davon, zu verallgemeinern und alle Mitbürger ausländischer Herkunft und unterschiedlichster Religionen über einen Kamm zu scheren.  Für die vielen fleißigen  Menschen, die zu uns gekommen sind und seit Jahrzehnten einer Arbeit  nachgehen, sich für unser Land engagieren, in Vereinen und Verbänden, ist gerade diese Diskussion sehr schwer. Aber gerade meine ausländischen Freunde haben erkannt und mir immer wieder mitgeteilt, dass wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass unsere Kuschelintegrationspolitik seit Jahren gescheitert ist. Die Politik kennt die Probleme nun schon fast seit Jahrzehnten.  Wie wird reagiert?: mit immer wieder neuen Gutachten, Forschungen, Expertisen, Integrationsarbeitskreisen etc. . Vor  allem aber mit einer sozialen Kuschelpolitik, die für viele unserer Mitbürgern ausländischer Herkunft genau das Gegenteil von dem erreicht hat, was es entgegenwirken sollte. Der derzeitige in Aufstellung begriffene Bundeshaushalt gibt irrsinnige Summen für Integrations- und Sozialleistungen  aus, ohne dass eine positive Wirkung eingetreten ist bzw.  eintreten wird.  So werden Steuermittel vernichtet!

“The Hoff” in der Heimat

“The Hoff” in der Heimat

Er ist tatsächlich gekommen. Gestern kam er mit 2,5 stündiger Verspätung in weißer Stretchlimousine in Völkersen vorgefahren. Hasselhoff besuchte die Verwandtschaft und unsere kleine Ortschaft war schon mächtig Stolz, einen Hollywoodstar empfangen zu dürfen. Hat man ja nicht alle Tage. David Hasselhoff mit Hermann Heimsoth Er nahm sich 2 Stunden Zeit, taufte ein Fohlen auf

David Hasselhoff morgen in Völkersen

David Hasselhoff morgen in Völkersen

Kein Scherz! US Serienstar (Bay-watch, Knight Rider) und Sänger  (Looking for Freedom) David Hasselhoff besucht morgen mein Heimatdorf Völkersen. Der Grund: Völkersen ist die Heimat seiner Vorfahren. Die Ur-Ur Großmutter Hasselhoffs stammt aus Völkersen und ist 1865 nach Baltimore in die USA ausgewandert. Besonders gespannt wird unser CDU – Ortsbürgermeister Hermann Heimsoth sein, ist er doch

Bahnüberführung Förth freigegeben

Bahnüberführung Förth freigegeben

Heute wurde zwei Monate vor dem erwarteten Termin die Bahnüberführung Langwedel – Förth durch den niedersächsischen Verkehrsminister Jörg Bode für den Verkehr offiziell freigegeben. Für die Region und insbesondere für die Gemeinde Langwedel ein lange erwartetes Ereignis. Die Zeit des unendlichen Wartens an der L 158 hat ein Ende. Die Verkehrsfreigabe ist erfolgt. Ganz bescheiden

Zwei Tage Erholung

Zwei Tage Erholung

Dieses Wochenende habe ich mir seit langem mal wieder frei gehalten und genieße ein wenig Ruhe auf meiner Lieblingsinsel Fehmarn. Fehmarn ist übrigens auch die Heimat meines Bundestagskollegen Ingo Gädechens. Ingo ist wie ich im vergangenen Jahr in den Bundestag gewählt worden und hat sich einen ausgezeichneten Ruf als Verteidigungspolitiker erworben. Ich kenne Ingo nun

Zugemüllt mit Massenmails

In diesen Tagen erhalten die Abgeordneten der Regierungs- koalition wiederholt Massen-Mails einer sogenannten Campact Aktion. Bei diesen Mailing-Aktionen müssen Sie nur Ihren Namen und Adresse einsetzen, und die Internetplattform sendet dann einen von Campact formulierten Mail an uns örtliche Abgeordnete, die von uns umgehend beantwortet werden soll. Eigene Denkleistungen sind also nicht mehr notwendig, um

Bahnübergang Langwedel – Förth kurz vor der Freigabe

Bahnübergang Langwedel – Förth kurz vor der Freigabe

Eines meines Schlüsselprojekte für den Landkreis Verden, für das ich 8 Jahre gekämpft habe, ist so gut wie fertiggestellt – der Bahnübergang Langwedel-Förth. Die Umsetzung dieses Projektes hat mir zahlreiche graue Haare eingebracht. Galt es doch die Deutsche Bahn AG, den Bund und das Land für eine Finanzierung und Realsierung zu begeistern. Glücklicherweise ist es

Die Krise ist überwunden – jetzt müssen Arbeitnehmer profitieren

Berufspessimisten haben es in diesen Tagen schwer. Für diese Berufsgruppe ist die Zeit vorbei, an denen die täglich schlechten Nachrichten ausgekostet und die Regierung für alles verantwortlich gemacht werden kann. Deutschland hat die schwerste Wirtschaftskrise seit dem 2.Weltkrieg überstanden. Kaum einer hat den Worten der Bundeskanzlerin glauben geschenkt, als sie immer wieder gebetsmühlenartig betonte, dass

Stadt Verden: DB-Haltepunkt in Verden-Dauelsen?

In Verden wird diskutiert, ob in Verden-Dauelsen ein DB-Haltepunkt eingerichtet werden soll. Dies könnte zum Nutzen einer guten Verkehrsanbindung für die Schüler der Berufsbildenden Schulen  (BBS) in Dauelsen sein, genauso aber für Pendler und sonstige Fahrgäste aus Verden. Ich begrüße den entsprechenden Antrag der CDU-Kreistagsfraktion, insbesondere das dem Landrat des Landkreises Verden vorgeschlagene Vorgehen: Erst

Wichtige Termine: MdB Andreas Mattfeldt lädt ein zu Bürgersprechstunden

Der CDU-MdB Andreas Mattfeldt setzt seine Bürgersprechstunden im August fort. Damit will er den Bürgerinnen und Bürgern in seinem Wahlkreis 35 (Osterholz-Verden) die Gelegenheit geben, ihre Sorgen und Wünsche persönlich vorzutragen oder im Rahmen seiner Möglichkeiten als Bundestagsabgeordneter auch Hilfestellung bei persönlichen Problemen leisten. Die nächsten Sprechstunden finden statt in den neu eingerichteten Abgeordnetenbüros in

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen