Wahlkreis aktuell

„Seitenwechsel“ lohnt sich – Besuch der Lifepark GmbH

„Seitenwechsel“ lohnt sich – Besuch der Lifepark GmbH

Dienstag habe ich die Firma Lifepark GmbH in Achim besucht. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Saunen und Whirlpools sowie Grills. Im Rahmen des Projekts “Seitenwechsel” des Bundesverbandes der Jungen Unternehmer begleitete ich den Geschäftsführer Marc Nienstedt und erhielt Einblicke in die Abläufe seines Betriebs. Natürlich war das für mich nicht alles neu, da ich selbst

Betriebe in den Landkreisen Verden und Osterholz erhalten 9,3 Mio. Euro aus Etat des Bundeswirtschaftsministeriums

Insgesamt flossen 9,3 Millionen Euro aus dem Etat des Bundeswirtschaftsministeriums in meinen Wahlkreis. Der Großteil davon geht in den Landkreis Osterholz: Hier wurden vor allem kleine und mittelständische Betriebe mit Fördermitteln in Höhe von sechs Millionen Euro unterstützt. In den Landkreis Verden flossen 3,3 Millionen Euro. Die Landkreise Verden und Osterholz haben einen gesunden Mittelstand,

Trauerspiel der SPD bei den Fluthilfen und Dank an die Kreisverdener und Osterholzer Helfer

Die SPD hat sich in der letzten Woche faktisch gegen die Fluthilfen ausgesprochen, denn ohne Finanzierung gibt es keine Hilfen. Der Haushaltsausschuss hat letzte Woche dem Fluthilfegesetz einstimmig und dem Nachtragshaushalt nur gegen die Stimmen der SPD zugestimmt. Eine in sich zerrissene SPD hat völlig überraschend gegen den Nachtragshaushalt gestimmt. Die SPD hat auch keinen

Besichtigung des Parzivalhofes in Quelkhorn

Besichtigung des Parzivalhofes in Quelkhorn

In dieser Woche habe ich den Parzivalhof in Quelkhorn besucht. Die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Parzivalhof e.V. hat sich der Förderung und Lebenssicherung von Menschen mit Behinderungen verschrieben. Nach anthroposophischen Grundsätzen werden hier Möglichkeiten geschaffen, gemäß individueller Interessen und Fähigkeiten eigenständig zu leben. Gemeinsam mit dem Heimleiter Stefan Bachmann und der landwirtschaftlichen Leitung Sonja Anders habe

Gespräch im SOS-Kinderdorf Worpswede

Gemeinsam mit dem Ratsherren Friedrich-Karl Schröder besuchte ich das SOS-Kinderdorf in Worpswede. Einrichtungsleiter Joachim Schuch hatte zum Gespräch eingeladen.  Es war mein erster Besuch vor Ort. Im Jahr 1963 legte der Gründer der SOS-Kinderdörfer Hermann Gmeiner den Grundstein in Worpswede. Zur Zeit wohnen 65 Kinder stationär im Kinderdorf. Diese Kinder werden in der Regel von

Bürgerbus Thedinghausen

Durch den Vorsitzenden des BürgerBus Thedinghausen e.V. sowie diverse Presseberichte wurde ich auf das Problem der Beförderung von Kleinkindern bzw. Babies aufmerksam gemacht. Ich verstehe die rechtliche Grundlage, warum eine Beförderung von Kleinkindern/Babies in Bürgerbussen nicht zulässig ist. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir aber, dass das eigentlich nicht sein kann. Ich habe mir vor kurzem

Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Achim mit Prof. Dr. Reinhard Szibor zu „Sprache und Bildern der Gegner der Günen Gentechnik“

Als Moderator des Abends machte ich deutlich, dass ich dankbar dafür bin, dass die KAS das Thema Gentechnik aufgegriffen hat. In meiner Eigenschaft als Politiker erreichen mich zahlreiche Anfragen aus der Bevölkerung, die beweisen, dass dieses Thema in der öffentlichen Diskussion nicht mit der Sachlichkeit geführt wird, das es verdient. Es ist daher wichtig, in

Bürgersprechstunde

Setze meine Bürgergespräche fort.  Auch in diesem Jahr möchte ich den direkten Dialog mit den Menschen aus meinem Wahlkreis Osterholz-Verden intensiv pflegen. Am Dienstag, 28. Mai 2013, im “KASCH” in Achim (Bergstr. 2) von 16.00 – 17.00 Uhr und am am Mittwoch, 29. Mai 2013 im “Hotel Haus Schwanenburg Lagune” in Schwanewede (Danziger Straße 1)

Veranstaltung im KASCH

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Hannover veranstaltet einem Vortrags- und Diskussionsabend mit Prof. Dr. Reinhard Szibor. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, dem 28.05.2013, 19.00 Uhr, im KASCH – Kulturhaus Alter Schützenhof e.V., Bergstraße 2, 28832 Achim und trägt den Titel: “Sprache und Bilder der Gegner der Grünen Gentechnik” Weltweit werden auf zehn Prozent der Fläche gentechnisch veränderte

Besuch im Golfclub Lilienthal

Besuch im Golfclub Lilienthal

Auf Einladung des Golfclubs Lilienthal informierte ich mich über die Integration von Menschen mit Behinderung im Golfsport. Der Golfclub ist bundesweit führend im Bereich der Integration von Behinderten, sowohl im sportlichen Bereich, wie auch bei der Pflege und Unterhaltung der Platzanlage. Schnell wurde im Gespräch zwischen mir und den Verantwortlichen des Golfclubs deutlich, wo sie

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen