Pressespiegel

Fördermittel für Städtebau

    VON MICHAEL RABBALandkreis Osterholz.Die Bundesmittel für die Förderung des Städtebaus sind jetzt auf 700 Millionen Euro aufgestockt worden. Darauf weist der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hin. Mattfeldt hofft, dass sich auch Städte und Gemeinden im Landkreis Osterholz um Mittel aus diesem Fördertopf bewerben.Mit dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ sollen investive sowie konzeptionelle Projekte

Weiter Geld für Sprachförderung

  Osterholz-Scharmbeck (lr). Zwei Kindertagesstätten in Osterholz-Scharmbeck erhalten auch weiterhin finanzielle Unterstützung des Bundes bei der Sprachförderung von Kindern. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt teilte jetzt mit, dass die beiden Einrichtungen, die schon in der Vergangenheit Mittel aus dem Bundesprogramm „Offensive Frühe Chancen, Schwerpunkt Kitas Sprache & Integration“ erhalten haben, bis Ende 2015 gefördert werden. Mit

Bewerbung für USA-Austausch

Landkreis Verden (mke). Seit 32 Jahren existiert der Deutsch-Amerikanische Jugendaustausch des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses. Seit 1983 arbeiteten oder studierten mehr als 20 000 Schüler und junge Erwachsene mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) im jeweils anderen Land. Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen, darunter auch die hiesigen Abgeordneten Andreas

Weiter Förderung für Kita Dörverden

Dörverden (hoe). Die Bundesgelder für die Spracherziehung in der Dörverdener Kita fließen weiter. Das teilt der CDU- Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mit. Das gelte auch für zwei Kindertagesstätten in Verden. Schon im vergangenen Jahr hatte die Kindertagesstätte in Dörverden Mittel aus dem Bundes-Programm „Offensive Frühe Chancen – Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration“ bekommen. Bis zum Ende des

Mattfeldt bietet Bürgersprechstunde an

  Osterholz-Scharmbeck (ifr). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt lädt für Montag, 18. August, von 17 bis 18 Uhr zu einer Bürgersprechstunde in die Bahnhofstraße 33a ein. Termine können unter der Telefonnummer 0 47 91 / 98 01 75 vereinbart werden.  Osterholzer Kreisblatt und Wümme Zeitung vom 9.8.2014

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen