Pressespiegel

Aufbereiten oder in den Boden pumpen?

Aufbereiten oder in den Boden pumpen?

Lagerstättenwasser enthält Giftstoffe wie Quecksilber und Benzol, zudem weist es einen hohen Salzgehalt auf. Es wird bei der Erdgasgewinnung automatisch mitgefördert. Doch wie soll Lagerstättenwasser entsorgt werden? Der Kreisverdener Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) und die RWE Dea vertreten verschiedene Ansichten. VON MICHAEL KERZEL Langwedel. Laut dem Kreisverdener Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) gibt es eine Möglichkeit,

Treffen mit Landesbergamt-Präsidenten

Langwedel · Hannover (mke). Die Bürgerinitiativen aus dem Landkreis Verden und der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) treffen den Präsidenten des niedersächsischen Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), Andreas Sikorski. Die Gespräche knüpfen damit an eine frühere Unterhaltung mit dem ehemaligen Präsidenten des Landesbergamts, Ralf Pospich, an. Zu diesem gingen Mattfeldt und Bürgerinitiativen-Vertreter gemeinsam. „Ende

Erdbeben bedingt durch Gasförderung

Langwedel·Berlin. Nach Angaben des Verdener Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei einem Treffen erklärt, Entwürfe vorzulegen, um das Bergschadensrecht zu ändern.Noch vor der Sommerpause des Bundestages wolle der Minister daher die Abstimmung mit dem Bundesumweltministerium beenden. In dem Entwurf soll es um die sogenannte Beweislastumkehr für Erdbeben, die durch Erdgasförderung verursacht

Stromtrasse: Verträglichste Lösung

Verdener Gespräch Seit ein paar Monaten wissen wir, dass das Netzbauunternehmen TenneT die SuedLink-Leitung, die den Strom von Nord nach Süd transportieren soll, auch durch den Landkreis Verden führen möchte. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Pläne bin ich aktiv geworden. In einem Treffen mit TenneT-Chef Lex Hartmann habe ich für einen Verlauf von Buxtehude südlich die

Erdbeben durch Gasförderung

Langwedel · Berlin (mke). Nach Angaben des Verdener Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei einem Treffen erklärt, Entwürfe vorzulegen, um das Bergschadensrecht zu ändern. Noch vor der Sommerpause des Bundestages wolle der Minister daher die Abstimmung mit dem Bundesumweltministerium beenden. In dem Entwurf soll es um die sogenannte Beweislastumkehr für Erdbeben,

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen