Pressespiegel

Mattfeldt: Mehr Geld für den Mittelstand

VON KARIN KÖSTERLandkreis Osterholz. Die Große Koalition im Bundestag hat durch Umschichtungen im Etat den Haushalt 2015 des Bundeswirtschaftsministeriums verbessert. Profitieren sollen davon vor allem kleine und mittelständische Betriebe. Außerdem wird für die Digitalisierung der Wirtschaft und die Vermarktung des Tourismusstandortes Deutschland mehr Geld bereitgestellt. Das teilt der CDU-Politiker Andreas Mattfeldt mit. Mattfeldt ist als Bundestagsabgeordneter

Arbeiten sollen fortgesetzt werden

VON TINA HAYESSEN Achim. Flügellos steht sie derzeit noch im Herbstwetter, die Achimer Windmühle. Der Galerieholländer ist mitten in der Sanierung – gelingt alles nach Plan, bekommt er im kommenden Frühjahr oder Sommer seinen neuen Mühlenkopf und zuletzt die Flügel. „Die Wände sind bereits fertig“, zieht Erich Hommel vom Mühlenverein eine Zwischenbilanz. Der Architekt beaufsichtigt

Mehr Geld für den Mittelstand

Mattfeldt informiert über Etat 2015 VON KARIN KÖSTERLandkreis Osterholz. Die Große Koalition im Bundestag hat durch Umschichtungen im Etat den Haushalt 2015 des Bundeswirtschaftsministeriums verbessert; profitieren sollen davon vor allem kleine und mittelständische Betriebe. Außerdem wird für die Digitalisierung der Wirtschaft und die Vermarktung des Tourismusstandortes Deutschland mehr Geld bereitgestellt. Das teilt der CDU-Politiker Andreas

Stromautobahn ohne Abfahrt

Seit einem Jahr sammeln Mitarbeiter des Netzbetreibers Tennet Informationen und Ideen von Bürgern in der Region zu möglichen Verläufen der Stromtrasse. Bei einer Veranstaltung im Verdener Niedersachsenhof am Freitag stellte sich Tennet-Chef Lex Hartman den Fragen und Anmerkungen von rund 200 Teilnehmern. VON MICHAEL KERZEL Verden. Von einer Stromautobahn von Nord nach Süd ohne Abfahrt

Lokführer lehnen Schlichtungsangebot der Bahn ab

VON KATHRIN ALDENHOFFUND NORBERT PFEIFERBerlin·Bremen. Trotz deutlich wachsender Kritik aus Politik, Wirtschaft und auch vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) haben die Lokführer bei der Deutschen Bahn ihren bislang längsten Streik begonnen. Zuerst war gestern Nachmittag der Güterverkehr betroffen. Ab heute Morgen um 2 Uhr wollten die Lokführer auch den Personenverkehr bestreiken. Der Ausstand soll bis Montag

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen