Pressespiegel

Ausbau nach Rotenburg

Mattfeldt: Lärmschutz rückt ein Stück näher VERDEN/ROTENBURG. „Der zweigleisige Ausbau des Abschnitts Rotenburg-Verden ist in den neuen Investitionsrahmenplan 2011-2015 aufgenommen worden“, erklärte jetzt der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU). Der Ausbau gelte als wesentliche bauliche Änderung eines Verkehrsweges und mache die so genannte Lärmvorsorge erforderlich: „So paradox es klingt, aber der Ausbau bringt den Anwohnern Linderung:

Große Unterstützung für Mühlensanierung

Wiederherstellung der Flügel am Quelkhorner Baudenkmal geht ins Geld / Ortsrat besucht Parzival-Hof Sie ist ein sehenswertes Baudenkmal im Nordkreis, dem leider die Flügel abhanden gekommen sind. Die Quelkhorner Mühle, Baujahr 1880, ist auf etlichen Gemälden und Fotos verewigt, bietet aber heute einen eher traurigen Anblick. Die Flügel mussten nach einem Sturmschaden im vorigen Jahr abmontiert werden und liegen nun am Boden. Jetzt soll die Mühle so schnell wie möglich wieder restauriert werden. Von Uwe Dammann Fischerhude. Dass die Flügel der Windmühle auf dem Parzival-Hof sanierungsbedürftig sind, davon hat sich jetzt auch der Ortsrat Fischerhude bei einem Ortstermin überzeugen können. Unter Leitung von Ortsbürgermeister Wilfried Mittendorf (FGBO) besuchte der Rat die Einrichtung und schaute sich das Quelkhorner Baudenkmal aus nächster Nähe an. Stefan Bachmann aus der Heimleitung und Georg Argyropoulos als Bauleiter der Mühlensanierung berichteten über die Entwicklungen auf dem Parzival-Hof und den Fortschritt der Arbeiten im Besonderen.    

Übungsplatz: Bundeswehr prüft noch

Übungsplatz: Bundeswehr prüft noch

Mitte des Jahres soll Entscheidung fallen / Verteidigungs-Staatssekretär zu Besuch in der Lützow-Kaserne Die Bundeswehr will die Lützow-Kaserne in Schwanewede bis Ende 2015/Anfang 2016 räumen. Das hat Verteidigungs-Staatssekretär Thomas Kossendey bei einem Besuch in Schwanewede angekündigt. Ob mit der Kaserne auch der Truppen-Übungsplatz geschlossen wird, ist noch offen. Bis Mitte des Jahres will das Verteidigungsministerium entscheiden. Von Gabriela Keller Schwanewede. Kossendey sprach in der Kaserne zunächst mit den Kommandeuren der Schnellen Einsatzkräfte Sanitätsdienst (SES) der Standorte Leer und Schwanewede, Ulrich Baumgärtner und Michael Clauss. Im Anschluss folgte ein Gespräch in größerer Runde mit Bürgermeister Harald Stehnken, Dezernent Richard Eckermann vom Landkreis Osterholz, Vertreter weiterer in Schwanewede stationierter Einheiten, sowie den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) und Herbert Behrens (Die Linke).

Staatssekretär in Schwanewede

Von: Jörg Monsees   Staatssekretär Thomas Kossendey besuchte die Lützow-Kaserne in Schwanewede, um über die Nutzung der Kaserne zu sprechen. Bis die Schließung der Lützow-Kaserne in Schwanewede vollzogen werden kann, ist noch einiges an Planungen notwendig. Nachdem das Gelände bereits Anfang Februar im Rahmen einer öffentlichen Ratssitzung besichtigt wurde, besuchte nun Staatssekretär und Bundestagsabgeordneter Thomas Kossendey die Kaserne. Als Mitarbeiter des Verteidigungsministers ist er unmittelbar an den Planungen rund um die Bundeswehrreform beteiligt. In Schwanewede führte er Gespräche mit den Kommandeuren, Vertretern der Gemeinde und des Landkreises. 

Übungsplatz: Bundeswehr prüft noch

Mitte des Jahres soll Entscheidung fallen / Verteidigungs-Staatssekretär zu Besuch in der Lützow-Kaserne Die Bundeswehr will die Lützow-Kaserne in Schwanewede bis Ende 2015/Anfang 2016 räumen. Das hat Verteidigungs-Staatssekretär Thomas Kossendey gestern bei einem Besuch in Schwanewede angekündigt. Ob mit der Kaserne auch der Truppen-Übungsplatz geschlossen wird, ist noch offen. Bis Mitte des Jahres will das Verteidigungsministerium entscheiden. Von Gabriela Keller Schwanewede. Kossendey sprach gestern in der Kaserne zunächst mit den Kommandeuren der Schnellen Einsatzkräfte Sanitätsdienst (SES) der Standorte Leer und Schwanewede, Ulrich Baumgärtner und Michael Clauss. Im Anschluss folgte ein Gespräch in größerer Runde mit Bürgermeister Harald Stehnken, Dezernent Richard Eckermann vom Landkreis Osterholz, Vertreter weiterer in Schwanewede stationierter Einheiten, sowie den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) und Herbert Behrens (Die Linke).  

Bahnstrecke wird zweigleisig

Andreas Mattfeldt: Für die Anwohner wird es ruhiger Verden (fr). Der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Rotenburg-Verden ist in den neuen Investitionsrahmenplan des Bundes 2011-2015 aufgenommen worden. Das hat CDU-Bundestagsabgeordneter Andreas Mattfeldt gestern mitgeteilt. Dieser Ausbau gelte als wesentliche bauliche Änderung eines Verkehrsweges und mache die sogenannte Lärmvorsorge erforderlich. Mattfeldt: “So paradox es klingt, aber es

Niedersachsenhalle gestern Abend offiziell eingeweiht

Niedersachsenhalle gestern Abend offiziell eingeweiht

Großer Bahnhof gestern in der Niedersachsenhalle: Nach über zwei Jahren Bauzeit und Investitionen von über zehn Millionen Euro galt es, die Fertigstellung gebührend zu feiern. Mit dabei der niedersächsische Minister für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, Gert Lindemann. Der wusste, von wo er den schönsten Blick genießen kann und nahm im Regieturm Platz, ehe er

Förderprogramm des Familienministeriums

68750 Euro aus Berlin für Kita Neißestraße VERDEN. Frohe Kunde aus Berlin für die Kindertagesstätte Neißestraße. Wie der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt gestern bekannt gab, erhält die Kita 68750 Euro aus dem Förderprogramm des Bundesfamilienministeriums, „Offensive Frühe Chancen“. „Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Jedes dritte Kind, das zu Hause nicht oder nur wenig Deutsch spricht,

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen