Pressespiegel

RWE Dea will jetzt einen “offenen Dialog”

Infoveranstaltungen in Völkersen und Grasdorf geplant / In Langwedel lädt der Bürgermeister ein Von Anke Landwehr Landkreis Verden. Die wegen ihrer Informationspolitik heftig in die Kritik geratene RWE Dea will jetzt bei einer öffentlichen Veranstaltung erklären, warum auf der Erdgasförderstelle Z1 in Völkersen kontaminiertes Lagerstättenwasser ausgetreten ist und welche Folgen diese Panne hat. Gastgeber wird

Mattfeldt kritisiert RWE Dea

Langwedel (ala). Nach dem Austritt von benzolhaltigem Wasser bei der Erdgasförderstelle in Völkersen übt der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt heftige Kritik an der RWE Dea. “Ich bin entsetzt, was da passiert ist und vor allem darüber wie die RWE Dea damit umgegangen ist”, schreibt er in einer Pressemitteilung. Er habe den Vorstandsvorsitzenden aufgefordert, den besorgten Anwohnern

Mattfeldt zur Finanzkrise

CDU-Politiker referiert in Oldenbüttel Von Brigitte Lange Hambergen. Der CDU-Samtgemeindeverband lässt den Blick über den Hamberger Tellerrand schweifen. Für Mittwoch, 16. November, hat er den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt in die Gaststätte Zum Waldkrug nach Oldenbüttel geladen. Das Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages wird dort ab 19.30 Uhr allen interessierten Bürgern von der “Finanzkrise in

Kitas können wieder Anträge stellen

Mattfeldt wirbt für Förderwelle Landkreis Verden (fr). Neun Kindergärten aus dem Landkreis Verden erhalten seit dem Frühjahr bereits jährlich 25000 Euro aus Bundesmitteln für die Schaffung einer Halbtagesstelle für zusätzliches Fachpersonal zur Sprachförderung. Ab sofort können interessierte Einrichtungen an der zweiten Förderwelle der “Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration” teilnehmen. “Ich würde mich freuen,

Gute Nachricht aus Berlin

 Mehrgenerationenhaus bekommt 2012 30000 Euro / 10000 Euro trägt die Stadt bei Seit 2007 wird das Mehrgenerationenhaus mit Bundesmitteln unterstützt. Auch für 2012 ist die Hilfe gesichert. Im nächsten Jahr bekommt die Einrichtung 30000 Euro. 10000 Euro werden als kommunaler Beitrag von der Stadt Osterholz-Scharmbeck zur Verfügung gestellt. Dieser Beitrag kann auch in Form von Sachmitteln erbracht werden. Von Michael Rabba Landkreis Osterholz. Die gute Nachricht erreichte Anne Deutsch vergangene Woche in Form einer E-Mail des CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt: Der Bund fördert das Mehrgenerationenhaus in der Kreisstadt auch weiterhin, im nächsten Jahr bekommt die Einrichtung 30000 Euro aus dem Bundeshaushalt überwiesen. “Die Mail habe ich gleich an alle Kollegen weitergeleitet”, berichtet Anne Deutsch, die dem Trägerverein des Mehrgenerationenhauses, dem Familienzentrum OHZ, vorsitzt.  

Finanzierung gesichert

Mattfeldt: 30000 Euro für Amtshaus WESTEN. „Die Bundesmittel sind für 2012 gesichert. Im nächsten Jahr erhält das Mehrgenerationenhaus in Westen 30000 Euro aus dem Bundeshaushalt und 10000 Euro müssen in Form von finanziellen oder Sachmitteln durch die Kommune beigesteuert werden. Deshalb gilt mein Dank auch der Gemeinde Dörverden, die das Mehrgenerationenhaus unterstützt“, erklärt MdB Andreas

“Nicht alle tragen Lederhosen”

“Nicht alle tragen Lederhosen”

US-Austauschschüler berichtet von seinen Deutschland-Erfahrungen Von Ina Friebel Osterholz-Scharmbeck. Seit 28 Jahren besteht ein Abkommen zwischen dem Amerikanischen Parlament und dem Deutschen Bundestag, das eine finanzielle Unterstützung bei Schüleraustauschen ermöglicht, erklärte Andreas Mattfeldt bei der Vorstellung des 16-jährigen Joshua aus Massachusetts. Das Ganze nenne sich “Parlamentarisches Patenschafts-Programm”. “Dieses Projekt zu unterstützen liegt mir am Herzen”,

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen