Pressespiegel

MdB bei Dodenhof

“Stolz auf diese Auszeichnung” Dodenhof erhält Signet für generationenfreundliches Einkaufen Von Uwe Dammannn Posthausen. Mit Fahrstühlen, behindertengerechten, stufenlosen Eingängen oder Mutter-Kind-Toiletten ermöglicht das ganze Haus “generationenfreundliches Einkaufen”. Dieses Signet hat das Einkaufszentrum Dodenhof jetzt auch offiziell. Gestern überreichte Hans-Joachim Rambow, Geschäftsführer vom Handelsverband Niedersachsen-Bremen e.V. die Auszeichnung an Ralph Dodenhof aus der Inhaberfamilie und Geschäftsführer Berndt Chylla. Dodenhof erhielt als erstes Shopping-Center in Norddeutschland dieses Signet vom Handelsverband. “Wir sind mächtig stolz auf diese Auszeichnung”, sagte Ralph Dodenhof. Die Anerkennung sei eine schöne Bestätigung für die eigene Arbeit und ein Ansporn.  

Mattfeldt macht Mut

Mattfeldt macht Mut

Bundestagsabgeordneter befürwortet Bahnübergang in Oldenbüttel Von Peter von Döllen Oldenbüttel. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt macht Hambergen Mut. Bei einem Besuch am Montag befürwortete der CDU-Politiker eine Unter- oder Überquerung der Bahnstrecke in Oldenbüttel. Einfach wird die Sache allerdings nicht, räumte er aus Erfahrung ein. Für ihn aber sei dies kein Grund, es nicht zu versuchen. Andreas Mattfeldt schaute sich die Situation auf Einladung der CDU-Fraktion der Gemeinde Hambergen vor Ort an. Diese hatte einen Antrag an die Samtgemeinde gestellt, die Möglichkeiten für eine entsprechende Lösung zu prüfen. “Die Zuständigkeiten sind sehr komplex”, weiß der Fraktionsvorsitzende Arend Wehmann mit Blick auf die unklaren Zuständigkeiten.  

Wanderausstellung stieß auf großes Interesse

Wanderausstellung stieß auf großes Interesse

Schon mal geschwänzt? Ja Achimer Hauptschüler fragten – Bundestagsabgeordneter antwortete freimütig DAUELSEN /ACHIM (la). Dass ihn seine erste große Liebe im Alter von 18 Jahren verließ, habe ihn lange sehr mitgenommen, und Ja – er habe nach einer langen Freitags-Disconacht mal die Schule geschwänzt und selbst die Entschuldigung geschrieben. So ungezwungen und offenbar auch mit Vergnügen stand der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt aus Langwedel-Völkersen Achimer Hauptschülerinnen und -schülern der 9a in Dauelsen Rede und Antwort. Insgesamt 37 Fragen hatten die Achimer im Politikunterricht vorbereitet. Natürlich waren es meistens eben nicht Journalistenfragen, wie sie Mattfeldt gewohnt ist. Anlass der Treffens war die in den Berufsbildenden Schulen Dauelsen eröffnete Wanderausstellung zum Bundestag und der Arbeit des Parlaments.

Viele interessierte Schülerinnen und Schüler

Viele interessierte Schülerinnen und Schüler

“Hatten Sie mal Stress mit Frau Merkel?” Munteres Frage-und-Antwort-Spiel mit Andreas Mattfeldt / Hauptschulklasse besucht Bundestags-Ausstellung Von Ralf Michel Achim·Dauelsen. Zu den letzten Besuchern der bis gestern in den Berufsbildenden Schulen Dauelsen zu sehenden Wanderausstellung des Deutschen Bundestages gehörte die Klasse 9a der Hauptschule Achim. Die 22 Schüler/innen zeigten sich allerdings weniger von der Ausstellung selbst angetan als vielmehr von einem ganz besonderen Service, der in diesem Fall dazu gehörte: Die Möglichkeit, eine Dreiviertelstunde lang den hiesigen Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt mit Fragen aller Art löchern zu dürfen. Sie hatten sich gut vorbereitet, die Schüler der 9a, eine der Abschlussklassen der Achimer Hauptschule. Nicht weniger als 37 Fragen an Andreas Mattfeldt hatten sich die Jugendlichen im Vorfeld ihres Besuchs ausgedacht. Und waren dann ebenso erstaunt wie erfreut darüber, wie bereitwillig der Bundestagsabgeordnete selbst zu sehr persönlichen Angelegenheiten Auskunft gab.

Mattfeldt bei der Jägerschaft

Artenschutz und Nachhaltigkeit als Pflicht Kreisjägertag mit positiver Bilanz: Gute Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde VERDEN(rö).„Die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten wird von denen am besten erhalten, die nachhaltig und aktiv einiges davon nutzen. Dieser Leitsatz der Vereinten Nationen ist für die Jägerschaft des Landkreises Verpflichtung und Anerkennung zugleich.“ Das hob der Vorsitzende der Jägerschaft des Landkreises, Jürgen Luttmann, in seinem Jahresbericht zum Kreisjägertag im Niedersachsenhof hervor. Der Aufgabe der nachhaltigen Bewirtschaftung sowie der Unterstützung von Arten, die unter den veränderten Bedingungen in der Agrarlandschaft leiden und der verstärkten waidgerechten Bejagung von Arten, die davon profitierten, fühlten sich die Jäger verpflichtet.  

Geschenk für die Schulleiterin

Geschenk für die Schulleiterin

Am Dienstag eröffnete Andreas Mattfeldt an den BBS Verden die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages. Doch bevor die Eröffnungsgesellschaft durch die Ausstellung geführt wurde, überreichte Mattfeldt Schulleiterin Almut Lüpkes als Gastgeschenk des Bundestages eine wertvolle Faksimile-Ausgabe des Grundgesetz-Originaltextes. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich morgen zu sehen. Foto: nie © 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft  

Bundestag in den BBS

Wanderausstellung noch bis Freitag zu sehen / Andreas Mattfeldt beantwortet Fragen Von Julia Vogel Verden. Was passiert eigentlich im Deutschen Bundestag? Wie werden die Abgeordneten gewählt? Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder Bürger eine Antwort auf solche Fragen weiß, und vor allem der Jugend wird häufig nachgesagt, sie interessiere sich nicht für Politik. In den Berufsbildenden Schulen Verden (BBS) können in dieser Woche Antworten gefunden werden – bei einer Ausstellung über den Bundestag.

Wanderausstellung eröffnet

Wanderausstellung eröffnet

Abgeordnete im Dialog Bundestag-Ausstellung in den BBS VERDEN(nie). Auf Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt präsentiert sich der Deutsche Bundestag noch bis einschließlich Freitagvormittag mit einer neu konzipiertenWanderausstellung im Foyer der Berufsbildenden Schulen in Dauelsen. Gemeinsam mit Schulleiterin Almut Lüpkes, ihrem Stellvertreter Reinhard Witt und dem Bundestagsabgeordneten Herbert Behrens (Die Linke) eröffnete Mattfeldt die Ausstellung gestern und betonte, wie wichtig persönliches Interesse und Engagement für eine lebendige Demokratie seien. „Ich bin froh darüber, dass es gelungen ist, diese informative Wanderausstellung an einem Ort zu zeigen, der von 3200 jungen Menschen frequentiert wird.“ Mattfeldt, einst selbst Schüler an den BBS, will mit der Ausstellung auch der Politikerverdrossenheit der jungen Generation entgegenwirken. Politik brauche Interesse, da sonst die Demokratie in Gefahr gerate.

MdB besichtigt Biogasanlage

KIRCHLINTELN. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) besucht am Montag, 7. März, von 9 bis zirka 10.30 Uhr die Biogasanlage in Kirchlinteln. Zuerst wird es ein informatives Gespräch mit dem Betreiber, Joachim Köhler, geben. Im Anschluss wird die Anlage besichtigt. © 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft  

Entlastung für Kommunen

Entlastung für den Landkreis Bund übernimmt Kosten für die Grundsicherung im Alter Verden (fr). Durch die Einigung bei den Hartz-IV-Verhandlungen in Berlin wird der Landkreis Verden spürbar entlastet, teilt der Langwedeler CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mit. Der Bund habe sich verpflichtet, schrittweise die Kosten für die Grundsicherung im Alter zu übernehmen. Ab 2015 werden die Kosten

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen