Andreas Mattfeldt wirbt für USA-Stipendium

Landkreis Verden (sen). Schüler und junge Berufstätige mit Abenteuerlust haben auch in diesem Jahr wieder die Chance, einen Aufenthalt in den USA finanziert zu bekommen. Der hiesige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) weist deshalb auf das Parlamentarische Patenschafts-Programm hin, das Stipendien dafür vergibt. „Die jungen Leute werden gemäß der Programmidee Deutschland als Juniorbotschafter repräsentieren“, erklärt Andreas Mattfeldt.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm, ein gemeinsames Programm vom Deutschen Bundestag und amerikanischen Kongress, geht bereits in sein 33. Jahr. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie notwendige Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien und lernen so den Alltag in den USA aus erster Hand kennen.

Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (31. Juli 2016) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. Junge Berufstätige müssen bis dahin ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen höchstens 24 Jahre alt sein. Bewerbungskarten und Infos unter 0 42 31 / 98 25 30 sowie andreas.mattfeldt@wk.bundestag.de.

aus Verdener Nachrichten vom 16.05.2015

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen