Arbeitsmarkt weiterhin stabil – Konjunkturelle Erholung

Die heutigen Arbeitsmarktzahlen sind ein Signal der Entspannung und des vorsichtigen Optimismus. Die Marke von 3,56 Millionen Erwerbslosen und der Rückgang der Arbeitslosenquote um 0,2 Punkte auf 8,5 Prozent im März zeigen, wie stark sich der deutsche Arbeitsmarkt trotz Krise behauptet hat. Das arbeits- und wirtschaftspolitische Krisenmanagement unter Führung von CDU und CSU zeigt seine beständig gute Wirkung.

Auch für die Landkreise Osterholz und Verden können wir zufrieden sein. Zwar stieg die Arbeitslosenzahl im Landkreis Osterholz sehr leicht um 31 Personen an, doch diese leichte Zunahme kann schon als positives Zeichen gewertet werden. Denn im März des vergangenen Jahres war die Arbeitslosogkeit stark gestiegen. Die Quote liegt bei 6,1%.

Noch positiver ist die Abnahme der Arbeitslosenzahl im Landkreis Verden. 160 Personen sind im März gegenüber dem Vormonat weniger von Arbeitslosigkeit betroffen. Diese deutliche Abnahme ist bemerkenswert. Die Arbeitslosenquote liegt in Verden bei 6,9%.

Vorsichtig optimistisch für die Gesamtentwicklung auf dem Arbeitsmarkt stimmt zudem, dass die Zahl der offenen Stellen inzwischen wieder leicht ansteigt. Dies sind ebenso erste Anzeichen für einen generellen Aufwärtstrend wie auch der weitere Abbau von Kurzarbeit sowie das deutliche Unterschreiten der Arbeitslosenzahl vom März des vergangenen Jahres. Wir befinden uns auf dem richtigen Kurs und werden schneller und gestärkter aus den Nachwirkungen der Krise gelangen als die meisten der anderen Industrieländer.

Eine besondere Rolle hat dabei die Kurzarbeit übernommen. Kurzarbeit hilft den Betrieben und den Arbeitnehmern in einer besonderen Konjunkturlage durch eine Talsohle hindurch.
Unsere Kurzarbeit-Regelung hat sich als das “Kriseninstrument Nr. 1” bewährt. Alle anderen Länder beneiden uns darum. Für den Fall, dass wir dieses Instrument in einigen Bereichen über den kommenden Winter hinaus benötigen, wollen CDU und CSU die Verlängerung der Kurzarbeit auch weiterhin ermöglichen. Das ist nicht nur effektive Arbeitsmarktpolitik sondern auch eine kluge Wirtschafts- und Standortpolitik.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen