Astronaut Alexander Gerst kommt in den Wahlkreis!

Ich lade alle Interessierten zum „Tag der Luft- und Raumfahrt“ ein, der am 13. Juni in der Stadthalle in Osterholz-Scharmbeck stattfinden wird. Ich freue mich sehr darüber, dass ich als besonderes Highlight unseren deutschen Astronauten und ersten deutschen Kommandanten auf der Internationalen Raumstation – Alexander Gerst – zu dieser Veranstaltung für einen Vortrag sowie eine Podiumsdiskussion begrüßen darf!

Auch dieses Mal wird es ab 13 Uhr wieder eine „Ausbildungs- und Informationsmesse“ für Schülerinnen und Schüler sowie Interessierte aus Bremen und Niedersachsen geben, bei der sich namhafte Luft- und Raumfahrtunternehmen aus der Region vorstellen und über Ausbildungsmöglichkeiten sowie ihre Arbeit informieren werden. Neben dem Satellitenbauer OHB, Airbus und dem Raketenbauer ArianeGroup haben diverse Zulieferfirmen aus dem Bereich der Luft- und Raumfahrt ihr Kommen zugesagt. Darüber hinaus werden die Universität Bremen und die Hochschule Bremen über Studienmöglichkeiten informieren. Die Messe ist mit Sicherheit auch für Erwachsene interessant! Auch zahlreiche Institutionen werden über ihre Forschungen berichten, darunter das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Bremen (DFKI) und das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM), bekannt durch den Bremer Fallturm. Besonders freue ich mich darüber, dass das ‚SchoolLab‘ Bremen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt mit Experimenten vor Ort sein wird, so dass Schülerinnen und Schüler selbst experimentieren können. Bisher haben über 20 Aussteller ihr Kommen zugesagt. Darunter sind des Weiteren die Deutsche Flugsicherung sowie die Bundeswehr.

Um 15:45 wird Astronaut Gerst unter dem Titel “Über unsere Horizonte – von Blue Dot bis Horizons” einen Vortrag über seine beiden Missionen auf der Internationalen Raumstation (ISS) halten, dem sich ab 17 Uhr eine Podiumsdiskussion inklusive Fragerunde anschließen wird. Alexander Gerst hält den Rekord aller europäischer Astromauten mit über 362 Tagen im Weltall. Mit seinen Experimenten auf der Internationalen Raumstation leistet er für Wissenschaft und Praxis auch einen unschätzbaren Beitrag für uns auf der Erde.

Diverse Ausstellungsstücke – z.B. Satelliten- und Raketenmodelle, Robotersysteme zur Erkundung fremder Himmelskörper sowie Rettungsdrohnen und Triebwerke – werden zum Staunen einladen. Darüber hinaus wird es zahlreiche Multimediabeiträge geben.

Als besonderes Highlight wird für zwei Schüler (ab 12 Jahren) in einer Tombola ein Simulatorflug in Berlin inklusive drei tägigem Berlinbesuch (für die gesamte Familie) verlost.

Die Einladung inkl. Programm und weiterer Highlights findet Ihr hier!

Hintergrund zu Alexander Gerst:

Alexander Gerst ist seit 2009 Mitglied des ESA-Astronautenkorps. Am 28. Mai 2014 flog er an Bord einer russischen Sojus-Rakete zum ersten Mal zur Internationalen Raumstation ISS. Bei der halbjährigen Mission „Blue Dot“ führte er über 100 wissenschaftliche Experimente durch. Vier Jahre später startete am 6. Juni 2018 seine zweite Mission mit dem Namen „Horizons“.  In deren Rahmen lebte und arbeitete Alexander Gerst bis zum 20. Dezember 2018 an Bord der ISS. Vom 3. Oktober 2018 an übernahm er als erster Deutscher überhaupt das Kommando auf der Raumstation. Gerst hält den Rekord aller europäischer Astronauten mit über 362 Tagen im Weltall.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen