Bahnüberführung Förth freigegeben

Heute wurde zwei Monate vor dem erwarteten Termin die Bahnüberführung Langwedel – Förth durch den niedersächsischen Verkehrsminister Jörg Bode für den Verkehr offiziell freigegeben.

Für die Region und insbesondere für die Gemeinde Langwedel ein lange erwartetes Ereignis. Die Zeit des unendlichen Wartens an der L 158 hat ein Ende.

Die Verkehrsfreigabe ist erfolgt. Ganz bescheiden im Hintergrund Wilhelm Hogrefe MdL, der sich maßgeblich  für die Freigabe der EU Fördermittel eingesetzt  hat, ohne die ein Bau nicht möglich gewesen wäre.

Die Bauausführung  ist ausgezeichnet gelungen und ich danke den bauausführenden Firmen für die schnelle und gute Arbeit.

Bis zu Fertigstellung war es für mich als Bürgermeister der Gemeinde Langwedel ein steiniger Weg. Ohne die Unterstützung zahlreicher Freunde wäre die Realsierung nicht möglich gewesen. Deshalb geht mein Dank an das Straßenbauamt Verden an Herrn Fastenau, Herrn Gerken und Frau Engelmann für den unermüdlichen Einsatz.

An unseren Landtagsabgeordneten Wilhelm Hogrefe, der sich für die notwendigen EU- Fördergelder eingesetzt hat und ohne die der Bau finanziell gescheitert wäre.

An meinen ehemaligen Kollegen Frank Bethge, der mit mir in unzähligen Stunden für die Überführung gearbeitet hat. An die zahlreichen Anlieger, die die Baumaßnahme unterstützt  und zum Teil Grund und Boden zur Verfügung gestellt haben.

An die Deutsche Bahn AG, den Bund, die Europäische Union und das Land Niedersachsen, die die finanziellen Mittel zur Realisierung bereitgestellt  haben.

Trotz der vielen Arbeit bei diesem Projekt hat mir die Arbeit mit allen beteiligten Personen und Behörden sehr viel Spaß gemacht.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen