Bambus aus Achim bald an deutschen Autobahnen

Bambus1Mit meiner Unterstützung hat die Firma Lotze & Partner Bambusprodukte GmbH Achim Kontakt zum Bundesverkehrsministerium aufgenommen. Laut Produktentwickler Heinz Sonneborn eignet sich Bambus auch sehr gut für Lärmschutzwände an Autobahnen, vor allem in Verbindung mit einer neuen Oberflächenbeschichtung aus Titandioxid, das als Suspension auf der Oberfläche aufgetragen wird. Nanoartikel aus Titandioxid sollen die Stickstoffkonzentration an hoch belasteten Standorten durch photokatalytische Reaktionen verringern können. Außerdem können sich nach der Beschichtung keine Mose und Algen mehr bilden, damit werden Wartungskosten gespart. „Die zuständigen Stellen im Verkehrsministerium haben sich zwischenzeitlich von uns Unterlagen und Materialproben senden lassen und zeigen großes Interesse am Material Bambus“, berichtet Heinz Sonneborn über den aktuellen Sachstand. Ich werde die weitere Entwicklung mit großem Interesse verfolgen. Es würde mich sehr freuen, wenn sich eine Firma aus meinem Wahlkreis mit einer so innovativen Idee erfolgreich am Markt positionieren könnte.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen