Bei den Geflügelzüchtern in Morsum

Mein Besuch bei den Morsumer Geflügelzüchtern war  höchst interessant und von besonderer Herzlichkeit.

Ich habe mich bei Heiner Albrecht und Hermann Lakemann über das Brutprojekt in Kindergarten und Schule  informiert. Gefreut habe ich mich, dass auch mein langjähriger politischer Weggefährte, Günter Grieme, der selbstverständlich Mitglied bei den Morsumer Züchtern ist, extra vorbeigekommen ist.

Seit einigen Jahren arbeitet der Morsumer Geflügelzuchtverein intensiv mit Kindern in Schule und Kindergarten zusammen. Ganz praktisch erfahren die Kinder durch die Profis so unter anderem viel über Hühnerhaltung oder die Zeitdauer von der Befruchtung bis zum Schlüpfen des Kükens.

Hierfür hat der Verein extra eine mobile Brutmaschine angeschafft, die für die Dauer der Brutzeit von 21 Tagen auch in Kindergarten oder Schule verbleibt. Was gibt es spannenderes für Kinder, als das Schlüpfen der Küken zu beobachten? Das ist Bildung pur.

Neben dieser wertvollen Bildungsarbeit leistet der Zuchtverein darüber hinaus noch einen großen Beitrag zur Erhaltung seltener Geflügelrassen. Leider ist der Bestand zahlreicher Rassen bereits sehr gefährdet. Ohne die Züchter wären einige Rassen bereits heute ausgestorben. Deshalb an dieser Stelle mein Dank für diese Arbeit. Ich wünsche den Geflügelzuchtvereinen in der Region für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und zahlreiche Jungzüchter, damit diese wertvolle Arbeit weitergeführt werden kann.

Mehr Bilder wie immer in der Galerie.

 www.andreas-mattfeldt.de/index.php

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen