Benzolunfall in Völkersen: Antworten vom Landesbergamt und neue Fragen

Endlich habe ich vom Landesbergamt Antworten auf meine Fragen zu den Emissionen durch das Abfackeln von Gas sowie zur Undurchlässigkeit der Lagerstättenwasserleitungen erhalten. Ich habe lange genug darauf warten müssen. Einen Teil der Fragen hatte ich bereits vor zwei Monaten, den anderen Teil vor gut fünf Wochen an das Landesbergamt gerichtet. Letzte Woche habe ich dann Wirtschaftsminister Bode gebeten, dafür zu sorgen, dass ich endlich Antworten auf die Fragen erhalte.

Die Antworten sind allerdings nicht sehr aufschlussreich gewesen. Bis auf die Aussage, dass „bei der Bewertung der PE-Rohrleitung im Raum Völkersen bedauerlicherweise eine Fehleinschätzung vorgenommen“ wurde, scheint das Landesbergamt der Auffassung zu sein, dass alles richtig gelaufen ist.

Nach dem Bekanntwerden, dass die RWE Dea eine neue Einpressbohrung von Lagerstättenwasser in Völkersen plant, habe ich mich ebenfalls direkt an das Landesbergamt gewandt und um eine schnelle Auskunft gebeten. Außerdem habe ich weitere Fragen zur Sanierung und zu möglichen Schadensersatzansprüchen der Grundstückseigentümer an das Landes- bergamt geschickt.

brief neutral download
Antworten des Landesbergamt 
(PDF Download)
Weitere Fragen an das Landesbergamt  (PDF Download)

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen