Besuch beim MdB

Auf Bildungsreise quer durch Berlin

JuZ Verden und Offene Hilfen unterwegs

LANDKREIS. Die Erwartungen waren groß – und wurden nicht enttäuscht: Gemeinsam starteten das Jugendzentrum Verden und die Offene Hilfen der Lebenshilfe im Landkreis Verden mit der Unterstützung von Wabe eine integrative Bildungsfahrt nach Berlin. Elf behinderte und nichtbehinderte Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren sowie vier Begleitpersonen reisten in die Bundeshauptstadt.

Viel Spaß, Freizeit und gutes Wetter hatten sich die Mitfahrenden gewünscht und sollten es bekommen. Der zweitägige Aufenthalt wurde begleitet von Sonnenschein und warmen 21 Grad. Da hat die Stadtführung von Charly, einer 20-jährigen Berlinerin, nochmal doppelt so schön. Die Jugendlichen machten mit dem kulturelle Gebiet um die Hackeschen Höfe Bekanntschaft und kamen aus dem Staunen nicht heraus, was Berlin neben Touristen- und Shoppingmeilen zu bieten hat. Am Abend lernten sie das Leben in Friedrichshain und Kreuzberg kennen.


Am zweiten Tag konnten die Jugendlichen bis 15 Uhr Berlin auf eigene Faust erkunden. Hier waren die Wünsche ganz unterschiedlich. Das Olympiastadion und die Begegnung mit einer ehemalige Teilnehmerin von Germany’s Next Topmodel waren Highlights. Ebenso interessant war der Besuch beim heimischen Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU) im Paul-Löbke-Haus. Mattfeldt erzählte den Jugendlichen von seinen Aufgaben und seiner täglichen Arbeit.


Die Teilnehmer fanden die Tour super, wenn auch zu kurz und würden sofort ein zweites Mal mitfahren. Der besondere Dank galt dem Kooperationspartner Wabe für die finanzielle Unterstützung, ohne die die Fahrt nicht möglich gewesen wäre.

© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen