Brücke und Lärmschutz: Bald geht es los

Bahn startet im Oktober mit dem Neubau

VERDEN. Der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hat sich mit dem für Niedersachsen und Bremen zuständigen Beauftragten der Deutschen Bundesbahn, Ulrich Bischoping, getroffen, um mit ihm über den Neubau der Aller-Brücke zu sprechen. Mit von der Partie war auch CDU-Landtagskandidat Adrian Mohr. Bei dem Treffen ging es auch um die geplanten Lärmschutzmaßnahmen entlang der Strecken Hannover-Bremen und Rotenburg-Verden.

Der Neubau der Aller-Brücke rückt in greifbare Nähe. Der Bau soll im Oktober beginnen und 2016 fertiggestellt werden“, erklärte jetzt Andreas Mattfeldt. 2015 solle die neue Brücke stehen und dann beginne der Abriss der alten Brücke.

„In der Kernstadt Verden beginnt im nächsten Jahr die Planfeststellung für die Lärmschutzmaßnahmen und mit dem Bau geht es dann 2016 los“, erfuhr Mattfeldt von der Bahn.

An der Strecke von Verden nach Rotenburg werden derzeit die Schallgutachten erstellt. Der Bau kann frühestens ab 2016 beginnen. „Ich hoffe, dass sich diese Termine nicht weiter nach hinten verschieben”.

Der Bundestagsabgeordnete will weiter im Gespräch mit der Bahn bleiben und auf den Beginn der Arbeiten drängen, aber auch gemeinsam mit den Menschen in der Region daran arbeiten, dass der von den Strecken ausgehende Lärm in absehbarer Zeit gemindert wird

V A Z 12 09 07  Verden Bahn.
© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen