Bund fördert zwei weitere Standorte für E-Ladestellen im Wahlkreis


Der Bund fördert zwei weitere Standorte für E-Ladestellen im Wahlkreis Osterholz – Verden. Damit erhöht sich die Zahl der bewilligten Ladestandorte in diesen beiden Landkreisen auf insgesamt 14 und die Fördersumme auf mehr als 345.000 Euro.

Im Rahmen des vierten Förderaufrufs wurden bisher insgesamt sechs Normalladepunkte und sieben Schnellladepunkte bewilligt.

Das Bewilligungsverfahren im Rahmen dieser Ausschreibung vom vergangenen Herbst ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Also könnten noch weitere hiesige Projekte dazukommen.

Aktuell endet der 5. Förderaufruf für die Einrichtung öffentlich zugänglicher Ladepunkte. Interessierte Unternehmen, Kommunen, Einzelpersonen und weitere Antragsberechtigte finden Näheres dazu auf www.bav.bund.de.

Das Bundesprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ stößt nach meinen Informationen auf eine rege Nachfrage. Rund 22.000 Ladepunkte wurden bundesweit bereits bewilligt. Im Zeitraum 2017 bis 2020 stehen insgesamt 300 Millionen Euro für den flächendeckenden Aufbau von mindestens 15.000 Ladestationen zur Verfügung.

Auf einer laufend aktualisierten Standort-Karte können Interessierte die geplanten, die im Bau befindlichen und die in Betrieb genommenen Ladestellen sehen.

Diese findet sich unter:

www.standorttool.de/strom/gefoerderte-ladestationen/.

 

 

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen