Bundesfinanzminister macht Halt in Verden

P1010116 Diese Woche begann mit einem fulminanten Auftakt: Dr. Wolfgang Schäuble ist meiner Einladung in unseren Wahlkreis gefolgt und hat am Montagabend in Verden vor ca. 500 Gästen gesprochen. Natürlich war jeder gespannt vom Bundesfinanzminister zu erfahren, wie er die aktuelle Situation der Euro-Länder bewertet. Dass Deutschland den Euro braucht und unsere Wirtschaft nicht annähernd so stark wäre ohne die Währungsunion, betonte er ebenso wie die Tatsache, dass Deutschland gut aus der Krise 2011 herausgekommen ist und heute sogar besser dasteht als zuvor.

Die aktuellen Ereignisse um die Selbstanzeige von Uli Hoeneß und das damit in Zusammenhang stehende geplatzte Steuerabkommen mit der Schweiz kamen natürlich auch zur Sprache, wenngleich die Position Schäubles eher zwischen den Zeilen oder an Mimik und Gestik unseres Bundesfinanzministers abzulesen war.

Mit einer ordentlichen Portion Witz nahm sich Dr. Schäuble knapp zwei Stunden Zeit, einen Überblick über die finanz- und wirtschaftspolitische Situation unseres Landes zu geben sowie auf die Fragen der Besucher zu antworten. Ich freue mich, über diesen informativen und gelungenen Abend in großer Runde, der auch nochmal die mir so wichtige Haushaltskonsolidierung in den Fokus gerückt hat. Denn auch auf die Schuldenbremse im Grundgesetz und den für die nachfolgenden Generationen so wichtigen Schuldenabbau ging Dr. Schäuble im Rahmen seines Besuches im Niedersachsenhof Verden ein.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen