Pressespiegel

Laumann findet klare Worte zur Sozialpolitik

VON PETER VON DÖLLENLandkreis Osterholz. Der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Karl-Josef Laumann fand gestern im Hotel Tivoli in Osterholz-Scharmbeck klare Worte zur Sozialpolitik. Er ist einer der bekanntesten Sozialpolitiker der CDU. Die Senioren Union hatte Laumann in die Kreisstadt eingeladen, um etwas über die Lage des deutschen Sozialsystems zu erfahren. Unter dem Titel „Wie zukunftstauglich ist unser

Sterne des Sports werden gesucht

Aufruf zur Wettbewerbsteilnahme VON KARIN KÖSTEROsterholz-Scharmbeck. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt möchte die hiesigen Sportvereine dazu bewegen, sich am Vereinswettbewerb „Sterne des Sports“ zu beteiligen. „Im Landkreis Osterholz gibt es zahlreiche innovative Sportvereine, die oft im Verborgenen und größtenteils ehrenamtlich ihre Arbeit verrichten. Sie haben ihren Anteil daran, dass wir alle fit durchs Leben gehen können.

36 Millionen Euro von der KfW Bank

Landkreis Osterholz (bko). Der Name KfW erinnert noch an die Nachkriegsjahre, als die Alliierten die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gründeten. Heute ist die KfW-Bankengruppe als Anstalt öffentlichen Rechts im In- und Ausland tätig, fördert mit Hilfe des Bundes und der Länder Privat- und Gewerbekunden wie auch öffentliche Einrichtungen. In den Landkreis Osterholz flossen dabei im

Bessere Chancen für Handicapper

Landkreis Osterholz (kkö). „Bessere Chancen für junge Menschen mit Handicap“ sollen die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte „Assistierte Ausbildung“ sowie die Ausweitung der ausbildungsbegleitenden Hilfen ermöglichen. „Die Assistierte Ausbildung soll eine Chance für sozial benachteiligte oder lernbeeinträchtigte Jugendliche bieten, in Betrieben des ersten Arbeitsmarktes in einen Beruf einzusteigen“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt

RWE DEA AN RUSSISCHEN OLIGARCHEN

Langwedel. Die RWE Dea hat einen neuen Eigentümer. Der private Investmentfonds „Letter One“ mit Sitz in Luxemburg übernimmt den Hamburger Konzern. Der Verdener CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt kritisierte die Übernahme scharf. Aufgrund der Situation zwischen der Ukraine und Russland hätte die Übernahme durch einen russischen Oligarchen verhindert werden müssen. aus Achimer-Kurier vom 08.03.2015

50 Millionen für Projekte im Kreis

Landkreis Verden. Im vergangenen Jahr sind 50 Millionen Euro von der KfW-Bankengruppe als Förderbank des Bundes und der Länder in Projekte des Landkreises Verden geflossen. Das teilte der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) mit. Er ist Mitglied des Haushaltsausschuss des Bundestages. Die Region habe von Fördergeldern stark profitiert, meinte Mattfeldt. Die Mittel für den Landkreis Verden

KfW-Bank zahlt 36 Millionen Euro

VON BERNHARD KOMESKER Landkreis Osterholz. Der Name KfW erinnert noch an die Nachkriegsjahre, als die Alliierten die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gründeten. Heute ist die KfW-Bankengruppe als Anstalt öffentlichen Rechts im In- und Ausland tätig, fördert mit Hilfe des Bundes und der Länder Privat- und Gewerbekunden wie auch öffentliche Einrichtungen. In den Landkreis Osterholz flossen

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen