Wahlkreis

In Berlin wird viel gute Arbeit gemacht

In Berlin wird viel gute Arbeit gemacht

Unsere Wirtschaft wächst im neunten Jahr in Folge. Unsere Bürgerinnen und Bürger spüren das in ihrer Lohntüte. Das ist nicht nur der Verdienst erfolgreicher Unternehmen und ihrer Mitarbeiter, sondern auch der guten Arbeit der Bundesregierung. Bei der Tagung des Verbandes der Teilnehmergesellschaften in Verden habe ich deutlich gemacht, dass die politische Arbeit in Berlin besser

Politik und Parlament hautnah

Politik und Parlament hautnah

Politik und Parlament hautnah erlebten knapp 50 Frauen und Männer aus dem Landkreis Verden, die auf meine Einladung hin für eine drei Tage nach Berlin gekommen sind. Ich habe die Besuchergruppe direkt nach ihrer Ankunft im Regierungsviertel in Empfang genommen und sie nach einem intensiven Meinungsaustausch in einem sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Ausschuss-Saal

Wir haben viel Zeit verloren – jetzt müssen wir handeln!

Wir haben viel Zeit verloren – jetzt müssen wir handeln!

  Informationen aus erster Hand für die Mitglieder der Senioren Union Lilienthal: Im Amtmann-Schroeter-Haus habe ich den Mitgliedern über die vergangenen Monate in Berlin und die aktuellen politischen Entwicklungen berichtet. Dabei habe ich nicht mit Kritik und deutlichen Worten gespart: Ich verstehe die SPD bei der Besetzung der Ministerposten überhaupt nicht. Das zeigt die Zerrissenheit

Beweis für gelebtes Unternehmertun

Beweis für gelebtes Unternehmertun

Ich mag findige Unternehmer: Wer Tag und Nacht für seinen mittelständischen Betrieb da ist und ihn engagiert zum Erfolg führt, ist in meinen Augen ein Beweis für gelebtes Unternehmertum. Wenn ich das sage, denke ich zum Beispiel an Stephan Otten, der seit Jahren die Geschicke des Wintergarten- und Beschattungsspezialisten Finkeisen lenkt. Der produziert und vermarktet

Behördliche Zulassung neuer Entwicklungen braucht zu lange

Behördliche Zulassung neuer Entwicklungen braucht zu lange

  Im Oytener Gewerbegebiet sitzt der deutsche Marktführer für Rohrdurchführungssysteme, das Unternehmen Doyma. Das habe ich gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Axel Miesner, dem Oytener Bürgermeister Manfred Cordes und dessen Wirtschaftsförderer Axel Junge besucht.  Ich bin begeistert, mit welchem Engagement die Firmenleitung, aber auch die Mitarbeiter diesen technologisch wegweisenden Betrieb immer weiter entwickeln. Wir haben mit

Was macht einen guten Politiker aus?

Was macht einen guten Politiker aus?

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass BBS-Schüler einem Bundestagsabgeordneten mal so richtig auf den Zahn fühlen können. Jana Habel, Annalisa Pagliara, Friederike Waldeck und Adelina Scholz trauten sich: Die Zwölftklässler der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck interviewten mich und wollten unter anderem wissen, was einen guten Politiker ausmacht. Da waren sie bei bei mir als Freund

Das Wohl unserer Kinder ernst nehmen

Das Wohl unserer Kinder ernst nehmen

Kinder fragen, Politiker antworten – das machte die Diskussionsrunde zum Weltkindertag in Osterholz-Scharmbeck  für mich so richtig interessant. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung auf dem Marktplatz von den Teams des SOS-Kinderdorfes, der Lebenshilfe und des Kinderhauses am Campus. Gefragt wurden Bürgermeister, Landes- und Bundespolitiker zum Beispiel, warum ihnen Politik Spaß macht, ob Jugendliche ab 16 uneingeschränkt

Mit Sachverstand gegen den Pflegenotstand

Pflegenotstand: „Politik, was nun?“ lautete das Thema der Brennpunkt-Diskussion, die CDU und Pflegedienst Lilienthal gemeinsam organisiert haben. Pflegekräfte, Vertreter der Pflegedienste aus der Region, Angehörige und Gepflegte nutzten das hochkarätig besetzte Podium, um sachlich ihren Unmut über Personalnot, mangelnde Wertschätzung ihrer Arbeit, überbordende bürokratische Belastungen und Doppelprüfungen loszuwerden. Mit ihrer Kritik stießen sie insbesondere bei

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen