CDU will Planungen für Ortsmitte forcieren

CDU-Fraktion sieht sich auf der Sommertour im Ortsteil Trupe und auf der Brückenbaustelle um

 

Von Klaus Göckeritz Lilienthal. Ein strammes Pensum hatten sich die Mitglieder der CDU-Gemeinderatsfraktion für ihre Fahrrad-Sommertour verordnet. Die Politikerinnen und Politiker sahen sich in Begleitung des Bundestagskandidaten Andreas Mattfeldt im Kutschenmuseum Trupe, bei der Hofmolkerei Dehlwes und dem Melkhus sowie auf der Brückenbaustelle der Entlastungsstraße über die Wümme um.



 

Dort erläuterte Bauamtsleiter Manfred Lütjen den Politikern den aktuellen Baustand und die Planungen. Lütjen ging davon aus, dass der letzte Abschnitt und damit die gesamte Entlastungsstraße spätestens im Mai 2010 fertiggestellt sind. Die CDU-Fraktion will in diesem Zusammenhang und nach dem Ja des Gemeinderats für den Bau der Straßenbahnlinie 4 die Planungen für die Ortsmitte vorantreiben. Deshalb erwarten die Christdemokraten eine kurzfristige Vorstellung des Baumanagementzeitplans durch die Verwaltung.
Wichtig sei eine öffentliche Information aller Lilienthaler und insbesondere der Gewerbetreibenden und Anrainern der Hauptstraße. Wie CDU-Fraktionschef Rainer Sekunde mitteilt, werde seine Partei entsprechende Anträge im zuständigen Fachausschuss stellen.
Desweiteren sprachen sich die Christdemokraten im Verlauf der Sommertour für eine flächendeckende Breitbandversorgung im Landkreis und in der Gemeinde aus. Schnelle Internetverbindungen seien ein wichtiger Standortfaktor für den privaten und gewerblichen Bereich. Die Politiker wiesen auf Wettbewerbsfähigkeit und Chancengleichheit, insbesondere im Bildungsbereich, und die Bedeutung für den ländlichen Raum hin.
Die Politiker fordern den Bürgermeister auf, die erforderliche Zweckvereinbarung mit dem Landkreis so schnell wie möglich zu erarbeiten und dem Rat vorzulegen. Die CDU werde sich in den entsprechenden Gremien des Gemeinderates für ein schnelles Glasfasernetz im Landkreis und der Gemeinde aussprechen, so Rainer Sekunde weiter. Die flächendeckende Versorgung in Osterholz und Lilienthal wird für 2013 angestrebt.

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen