Der Arbeitsmarkt im März

arbeitsagenturAuf dem Arbeitsmarkt machen sich erste Anzeichen einer Frühjahrsbelebung bemerkbar: die Arbeitsmarktzahlen vom Monat März sind zum Ende des ersten Quartals 2015 klar zurückgegangen. Gegenüber dem Vorjahr waren im März 2015 rund 123.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet.

Der Bundestrend spiegelt sich im Großen und Ganzen auch in unseren beiden Landkreisen wieder: Im Bereich des Arbeitslosengeldes I konnte der Landkreis Verden im Vergleich zum Vormonat einen Rückgang von 30 Personen verzeichnen, während der Landkreis Osterholz einen Rückgang von 16 Personen melden konnte. 

Beim Arbeitslosengeld II (Grundsicherung) erhalten – gegen den Bundestrend – im Landkreis Verden 34 Personen mehr Leistung als im Vormonat. Währenddessen konnte der Landkreis Osterholz melden, dass bezogen auf den Vormonat 38 Personen weniger Arbeitslosengeld II beziehen.

Die bundesweite Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkte auf 6,8% gesunken, wovon sämtliche Personengruppen profitieren konnten. Insgesamt steht der deutsche Arbeitsmarkt so gut da wie seit 24 Jahren nicht mehr. Die niedrigste Arbeitslosenquote seit fast einem viertel Jahrhundert, Rekordhöhen bei der Beschäftigung und ein ungebrochener Kräftebedarf kennzeichnen diesen Arbeitsmarkt. Genau das sind auch die Markenzeichen der unionsgeführten Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen