Deutscher Kita-Preis 2021: Bilohe setzt sich gegen mehr als 1200 Mitbewerber durch


Innovative Konzepte und wegweisende Betreuungsideen für Kindergartenkinder werden beim Deutschen Kita-Preis 2021 bundesweit gesucht. Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert.

Wie in den Vorjahren hatte ich bei den Kitas in meinem Wahlkreis Osterholz-Verden darum geworben, bei diesem Wettbewerb mitzumachen. Das ist wichtig, damit neue lokale und regionale Ansätze bundesweit bekannt werden und gute Ergebnisse schnell in die Kinderbetreuung einfließen können.

Mehr als 1200 Bewerbungen um die Titel „Kita des Jahres 2021“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ sind nach Angaben des Bundesfamilienministeriums in den vergangenen Monaten bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung eingegangen.

Ich freue mich sehr, dass der Waldorfkindergarten Ohlenstedt-Bilohe aus der Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck es mit 24 anderen Teilnehmern in die Schlussrunde geschafft hat. Bereits das ist ein tolles Ergebnis für das besondere Engagement der Einrichtung und ihrer Mitarbeiter.

Damit gehört der Waldkindergarten zu den 25 innovativen Betreuungskonzepten, aus denen in Kürze die Finalisten ermittelt und Ende Dezember 2020 bekanntgegeben werden. Wer die Auszeichnung erhält, entscheidet anschließend eine Experten-Jury. Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 10. Mai 2021 in Berlin statt.

Weitere Informationen zum Deutschen Kita-Preis gibt es unter www.deutscher-kita-preis.de.

Eine Auflistung aller Nominierten gibt es unter www.deutscher-kita-preis.de/nominierte.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen