Die Kanzlerin getroffen

Langwedel · Berlin (mke). Seit vier Wochen verbringt die Langwedelerin Janika Koske ihre Tage im Deutschen Bundestag. Sie absolviert zurzeit ein Praktikum beim Kreisverdener Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt (CDU). „Es ist eine tolle Sache, Ausschüsse und Sitzungen aus Sicht der Politiker mitzubekommen“, sagt die 24-Jährige. Beispielsweise habe sie Mattfeldt in den Haushalts-, Rechnungsprüfungs- und Petitionsausschuss begleitet. Und von der Tribüne aus verfolgte sie Plenarsitzungen. „Sehr interessant waren auch die Führungen durch den Bundesrat und das Kanzleramt, bei denen ich mitmachen konnte“, sagt Koske. 
Die 24-Jährige nahm auch an einer Fraktionssitzung teil – und begegnete auf dem Weg dahin der Bundeskanzlerin. „Angela Merkel macht einen sehr sympathischen und freundlichen Eindruck, auch wenn es nur ein kurzes Treffen war“, sagt Koske. Zudem habe sie in Sitzungen oder auf den Fluren die Minister Frank-Walter Steinmeier, Hermann Gröhe, Thomas de Maizière und Ursula von der Leyen getroffen.
Während ihres Praktikums hat Koske die Arbeit in einem Bundestagsbüro kennengelernt. „Ich habe beispielsweise Mitteilungen für die Presse verfasst und Themen recherchiert“, berichtet sie. Das habe ihr viel Spaß gemacht, sodass sie sich vorstellen könne, zukünftig für Politiker zu arbeiten. Eine Woche ist sie noch in Berlin. Ein Jahr lang hatte Janika Koske zuletzt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für junge Berufstätige in den USA verbracht. Das Leben in einer Gastfamilie, Studieren an einem US -College, ehrenamtliche Tätigkeiten sowie Arbeiten in berufsbezogenem Umfeld sind die großen Bestandteile des Austauschprogramms des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses.

 


Janika Koske mit Kanzlerin Angela Merkel und dem Abgeordneten Andreas Mattfeldt.FOTO: FR
Achimer Kurier vom 21.10.2014
x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen