Die Tücken des Radfahrens in der Hauptstadt

AM Fahrrad InternetIch bin in Berlin immer gerne mit meinem kleinen Fahrrad gefahren. Nun habe ich mich am Montag auf dem Weg ins Büro komplett hingelegt und bin kopfüber mit voller Wucht mit dem Gesicht auf den Asphalt aufgeschlagen. Hatte die kleinen Räder des Klapprades komplett überschätzt. Man wundert sich, was so ein niedersächsischer Dickschädel aushält. Ich hatte riesiges Glück und habe mir nichts gebrochen, allerdings sehe ich doch ein wenig mitgenommen aus. Leider musste ich auf Weisung der Ärzte alle Termine absagen. Besonders bedauerlich, dass ich meine Gäste aus dem Wahlkreis nicht persönlich begrüßen konnte, aber meine charmanten Mitarbeiterinnen sind ja auch Vollprofis. Bin auf dem Wege der Besserung und demnächst wieder voll einsatzfähig.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen