Eine Million für Bürgerarbeitsplätze

Landkreis Verden (mke). Eine Million Euro für Bürgerarbeitsplätze hat der Landkreis Verden in den vergangen drei Jahren vom Bund bekommen. Das berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt. Das Modellprojekt Bürgerarbeit wurde 2010 von der damaligen Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen eingeführt.

Bei diesem bundesweiten Projekt geht es um eine bessere Integration von Langzeitarbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt. „Dieses Modellprojekt und die Unterstützung aus dem Bundesetat hilft nicht nur den Langzeitarbeitslosen, sondern auch den Einrichtungen, in denen sie dann arbeiten, da diese so einen Zuschuss für Arbeitsstellen erhalten“, sagte Mattfeldt. Bundesweit stehen rund 1,3 Milliarden Euro aus dem Bundesetat und Mitteln des Europäischen Sozialfonds bereit.

Im Landkreis Verden seien diese Bürgerarbeitsplätze in den unterschiedlichsten Einrichtungen angesiedelt. Die Bandbreite reicht von den Lebensmittel-Tafeln, über Kindertagesstätten bis hin bis zu Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.

 

aus Verdener Nachrichten vom 07.04.2014

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen