Für ein Jahr in den USA – Mattfeldt übernimmt Patenschaft


Verden (fr). Bundestagsabgeordneter Andreas Mattfeldt (CDU) hat von der ausgeschiedenen FDP-Abgeordneten Ina Lenke die parlamentarische Patenschaft für Nicolas Holtgrefe aus Blender übernommen. “Ich bin gebeten worden, die Patenschaft zu übernehmen und habe dies selbstverständlich ohne Zögern sofort zugesagt. Ich habe bereits Kontakt mit meinem neuen ‚Patenkind‘ aufgenommen und werde ihm gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nicolas wirkt in dieser Zeit als Junior-Botschafter und vermittelt an seiner Schule und in seiner Freizeit die kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Werte unseres Landes”, so Andreas Mattfeldt.
Nicolas Holtgrefe ist seit Sommer in den USA und wohnt bei einer Familie in East Aurora, südöstlich von Buffalo, im Bundesstaat New York. Er besucht dort die High School und wird im Juli 2010 sein Austauschjahr in den USA beenden.
Der Bundestag vergibt jedes Jahr im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts- Programms (PPP) Stipendien für Schüler oder junge Berufstätige für ein Austauschjahr in den USA. Das Programm soll den kulturellen Austausch und die Freundschaft zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten vertiefen. Es wurde 1983 aus Anlass des 300. Jahrestages der ersten deutschen Einwanderung in die USA von dem Kongress der USA und dem Bundestag ins Leben gerufen. Jedes Jahr bekommen rund 360 Schüler und junge Berufstätige die Möglichkeit, ein Jahr in den USA zu verbringen. Mattfeldt: “Nicolas lernt dort im Alltag, was Deutschland und Amerika verbindet und unterscheidet. So erweitert er seinen Horizont durch persönliche Erfahrungen und leistet einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Verständigung zwischen jungen Deutschen und Amerikanern.”

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Verden Stadt und Land Seite: 3 Datum: 10.12.2009

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen