Geld für Verdener Kita-Verband

Verden (bec). Im August startet das Bundesfamilienministerium ein neues Programm, „Lernort Praxis“. Damit stärkt das Ministerium die Praxisanleitung in Kindertageseinrichtungen.

In einer Pilotphase werden 75 Projekte in sieben Bundesländern mit einer maximalen Projektlaufzeit von drei Jahren gefördert. Unter diesen 75 Projekten ist der Evangelisch Lutherische Kindertagesstättenverband, Lindhooper Straße, in Verden. Ab 1. August erhält er jährlich 25 000 Euro vom Bund. Mit diesem Geld kann der Kindertagesstättenverband eine zusätzliche halbe Fachkraftstelle schaffen und projektbezogene Sachkosten finanzieren. Darauf weist der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt hin.

Für das Programm „Lernort Praxis“ stellt der Bund insgesamt acht Millionen Euro zur Verfügung. Es soll einen Beitrag zur Verbesserung der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern leisten und somit zur Verbesserung der Qualität in der Kindertagesbetreuung beitragen.

Das Programm stellt Erzieherinnen und Erziehern qualifizierte Praxismentoren zur Seite. Sie sollen die Kitas unterstützen und das Personal entlasten, sodass den Fachkräften genügend Raum für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Eltern bleibt. „Es ist eine enorme Auszeichnung für den Kindertagesstättenverband, dass sie eines von bundesweit 75 Projekten sind, die gefördert werden“, kommentierte Mattfeldt die Entscheidung des Ministeriums.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen