Gesundheitsschüler diskutieren mit Andreas Mattfeldt im Bundestag

Abgeordneter lädt ein

Politik hautnah

ski

Landkreis Osterholz. Fast vierzig Auszubildende für den Lehrberuf Gesundheits- und Krankenpflege aus den Landkreisen Osterholz, Verden und Friesland informierten sich im Deutschen Bundestag über die politischen Abläufe im höchsten deutschen Parlament. Darunter waren zahlreiche Schüler der Gesundheitsschule des Kreiskrankenhauses Osterholz. Die Auszubildenden genossen unter anderem eine persönliche Führung durch den Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt.

Zunächst schilderte Mattfeldt den Auszubildenden die politischen Abläufe im Deutschen Bundestag und ging dabei auf Schwerpunkte im Haushaltsausschuss und im Petitionsausschuss ein. Die Besucher nutzten die Gelegenheit für eine lebhafte politische Diskussion über diverse politische Fragestellungen. Die Themen waren weit gestreut und bezogen sich nur am Rande auf die Gesundheitspolitik. Stattdessen standen gesellschaftspolitische Fragen und der russische Angriffskrieg auf die Ukraine im Fokus.

Anschließend folgte ein Rundgang durch das historische Reichstagsgebäude. Auch die geschichtlichen Gegebenheiten und Besonderheiten stießen bei den Auszubildenden auf großes Interesse.

„Es hat total Spaß gemacht. Klasse, dass ich mit den Schülerinnen und Schülern des wichtigen Lehrberufes Gesundheits – und Krankenpflege auch so lebhaft diskutieren konnte. Eine ganz tolle Gruppe der Gesundheitsschule Osterholz-Scharmbeck“, resümierte Mattfeldt. Ein großer Dank gelte den Lehrkräften, die die Fahrt nach Berlin organisiert haben.

Osterholzer-Kreisblatt 04.05.2024