Gymnasiasten aus Achim schauen mir über die Schulter

Ein Politikkurs des elften Jahrgangs des Achimer Cato Bontjes van Beek-Gymnasiums informierte sich auf meine Einladung in Berlin über den Bundestag und seine Arbeitsweise. Nach einem Besuch einer Plenardebatte wurden die Schülerinnen und Schüler von mir persönlich in Empfang genommen, um bei einem Rundgang durch den Reichstag den ein oder anderen Blick in die Arbeitswelt eines Bundestagsabgeordneten werfen zu können. So wurden nach einer kurzen Vorstellungsrunde die Fragen geklärt, welche Aufgaben ein Bundestagsabgeordneter wahrnehmen muss, wie eine typische Sitzungswoche aussieht und warum das Plenum manchmal so leer ist. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert und stellten viele Fragen, auf die ich nach Möglichkeit genau einging.

Ich kann mich selber noch sehr gut an meinen ersten Besuch im Reichstag erinnern, als ich in Etwa so alt war die Schülergruppe. Damals stand für mich noch überhaupt nicht zur Debatte, einmal selbst hauptberuflich Politiker zu sein. Das Umfeld hier fand ich aber damals schon überaus beeindruckend – daran hat sich bis heute nichts geändert. Für meine Heimat politisch engagiert habe ich mich aber damals schon, weil es enorm wichtig ist, sich aktiv für seine Region einzusetzen und diese mit gestalten zu können. Zum Abschluss des Rundgangs warb ich um das Engagement der Achimer Schülerschaft, sich ebenfalls zu engagieren. Ob politisch, im Sportverein oder bei Hilfsorganisationen wie Feuerwehr & THW: es ist unheimlich wichtig, sich einzusetzen und etwas dazu beizutragen, die Region aktiv mitzugestalten.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen