Ich kandidiere für den Kreistag in Verden

Seit fast zwei Jahren gehöre ich keinem kommunalpolitischen Parlament mehr an. Als ich im Oktober 2009 in den Bundestag gewählt wurde, mußte ich schweren Herzens mein Bürgermeisteramt ablegen. Damit war ich nach über 18  Jahren nicht mehr im Gemeinderat des Flecken Langwedel vertreten. Ich vermisse die Kommunalpolitik sehr.

Nun stehen am 11. September in Niedersachsen Kommunalwahlen an und ich habe entschieden, dass ich mich im Kreistag des Landkreises Verden, wenn ich denn gewählt werde, engagieren möchte.

Ich brauche einfach den Bezug zur örtlichen nachbarschaftlichen Politik, um gemeinsam mit den Menschen wichtige Projekte umzusetzen. Kindergärten, Krankenhäuser und Gesundheitsvorsorge, Gewerbeansiedlung, Straßen und Wege oder Förderung von Sport und Feuerwehrwesen etc. möchte ich auch weiterhin aktiv vor Ort begleiten und umsetzen.  Meine langjährige kommunalpolitische Erfahrung, vor allem  auch als Bürgermeister, können für die Menschen sicherlich sehr hilfreich sein.

In Berlin bin ich mittlerweile fest verwurzelt und in allen Bereichen angekommen, so dass mir für die Kommunalpolitik Zeit bleibt. Gerade die sitzungsfreien Wochen bieten hierfür ausreichend Gelegenheit. Ich glaube es ist für alle Berliner Politiker sinnvoll, sich an der Basis zu engagieren um den Blick für die wirklichen Sorgen und Wünsche der Menschen nicht aus dem Auge zu verlieren. Ich möchte hierfür werben.

Gerne hätte ich auch für den Gemeindrat in Langwedel kandidiert, aber das ist aus zeitlichen Gründen leider nicht denkbar. Außerdem halte ich es als ehemaliger Bürgermeister gegenüber meinen alten Verwaltungskollegen, aber auch für die jetzt aktiven Ratsmitglieder, für unfair, wenn ich als  Altbürgermeister der Gemeinde in den Rat zurückkehre. Ich kenne mich selbst ganz genau und weiß,  das kann nicht gutgehen!  Negative Beispiele, auch in meiner Heimatgemeinde, sind hier ein warnendes Beispiel.

Im Kreistag sieht das anders aus. Hier war ich noch nie Mitglied und möchte meine Erfahrung gerne zum Wohl aller Städte und Gemeinden im Landkreis, egal welcher Parteipräferenz, einbringen. Deshalb bitte ich um Ihre Stimme für die CDU und damit auch für mich im gesamten Landkreis Verden.  
Besonders freuen würde ich mich, wenn Sie im Wahlbereich Langwedel, Kirchlinteln und Thedinghausen bei „Andreas Mattfeldt“ Ihr Kreuz machen und mich dadurch persönlich in den Kreistag wählen.

Ihr / Euer
Andreas Mattfeldt

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen