Jetzt für USA-Stipendium bewerben

Der Countdown läuft. Noch zwei Wochen haben junge Berufstätige die Möglichkeit, sich im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages (PPP) um ein Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in den USA zu bewerben. So wie das auch die Oytenerin Sarah-Christin Stech vor gut zwei Jahren getan hat, die inzwischen mein Team in Berlin verstärkt. Sie hatte zunächst eine Universität in Kentucky besucht und daran anschließend für einen Abgeordneten des U.S. Kongresses in Washington, D.C. gearbeitet. Die Kombination aus Collegebesuch im ersten Halbjahr und Praktikum im zweiten Halbjahr ist das Besondere am PPP für Berufstätige. Ich würde mich freuen, wieder eine Patenschaft für einen jungen Berufstätigen aus unserer Region übernehmen zu dürfen.

Besonders angesprochen sind junge Berufstätige bzw. Auszubildende  aus gewerblichen/technischen Berufen sowie Landwirte, Handwerker und Kaufleute, die zum Zeitpunkt der Ausreise (August 2013) eine anerkannte, abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31.07.1988 geboren sind. Noch bis zum 14. September 2012 können die Bewerbungsunterlagen in meinen Wahlkreisbüros oder direkt bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Bonn angefordert werden.

Auch Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 14. September 2012 für die Highschool-Version des PPP bewerben.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen