Keine Einsparungen für das THW

Mattfeldt: Hilfe für das THW

LANDKREIS.„Ich freue mich, dass das Technische Hilfswerk (THW) künftig als Sicherheitsbehörde anerkannt wird. Damit werden die beschlossenen allgemeinen Einsparungen für das THW nicht gelten. Damit würdigen wir die exzellente und wichtige Arbeit, die das THW für unsere Gesellschaft leistet. Und wir schaffen auch für die kommenden Jahre eine gute Grundlage für die Arbeit des THW“, kommentiert der lokale CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt eine Passage des Haushaltsgesetzes, durch die das THW von den Stelleneinsparungen ausgenommen werde und anderen Bundesbehörden wie Bundespolizei oder Zoll quasi gleichgesetzt werde. Mattfeldt erinnert in diesem Zusammenhang auch an die Orts- und Kreisverbände des THW, deren Leistungen immer wieder für positive Schlagzeilen sorgten. Hier werde eine ehrenamtliche Arbeit für die Allgemeinheit geleistet, die gar nicht hoch genug einzuschätzen sei, betont der CDU-Politiker.

© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen