Klasse der Realschule Achim zu Besuch im Deutschen Bundestag

Gruppenfoto Treppe2In der parlamentarischen Sommerpause haben mich 36 Schülerinnen, Schüler und Lehrer der Realschule Achim in Berlin besucht. Wenn ich es einrichten kann, dann komme ich für jede Besuchergruppe nach Berlin, ob nun Sitzungswoche ist oder nicht. Mir ist das persönliche Kennenlernen wichtig, denn insbesondere die jungen Menschen sollen lernen, dass wir Politiker ganz normale Menschen sind. Trotzdem wir in den Regierungsgebäuden aus Sicherheitsgründen recht abgeschirmt arbeiten, sind wir auf vielen Kanälen immer erreichbar und im Wahlkreis sowieso zum Greifen nah.

Und um das ganz deutlich zu machen, habe ich die Klasse natürlich persönlich durch den Reichstag geführt und meinen parlamentarischen Alltag erklärt. Im Fraktionssaal der CDU/CSU-Bundestagsfraktion konnten die Schülerinnen und Schüler auf den Stühlen sitzen, die während der Fraktionssitzung den Parlamentariern fest zugeordnet sind. Die erstaunten Blicke finde ich immer zu schön, wenn ich durch die Reihen gehe und jedem sage auf wessen Platz er sitzt – zum Beispiel auf dem Stuhl der Verteidigungsministerin von der Leyen. Natürlich habe ich die Jugendlichen auch wieder nach ihrer Zukunftsplanung gefragt und für eine Ausbildung geworben. Ich bin selbst gelernter Industriekaufmann. Gelernt habe ich in Unternehmen der Region und ich zehre heute noch von den Erfahrungen, die ich dort mitgenommen habe. Eine gute Ausbildung ist immer ein guter Baustein für eine erfolgreiche Zukunft!

Nach der Besichtigung der Plenarsaalebene konnte die Klasse noch die Reichstagskuppel und einen herrlichen Blick über die Bundeshauptstadt genießen.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen