K.T. zu Guttenberg ein Gewinn für die Union

Gestern habe ich unseren Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg getroffen. Obwohl zu Guttenberg erst kurze Zeit im Amt ist, hat er es geschafft, das Profil der Union in Sachen Wirtschafts-kompetenz wieder in den Blickpunkt zu rücken.

Ich bin froh, dass durch ihn das  Wirtschaftsthema  in der CDU wieder zum bestimmenden Bereich geworden ist. Denn nur  mit einer gut funktionierenden Wirtschaft können Gelder im sozialen Bereichen oder im Bereich Umwelt investiert werden. Und nur wenn Unternehmen auch Gewinne machen, brauchen die Menschen keine Angst um ihre Arbeitsplätze zu haben. Das Wichtigste ist jedoch, dass nur Gelder ausgegeben werden können, die auch vorher eingenommen wurden sind und finanzierbar sind.

Mit zu Guttenberg haben wir einen Politiker in unseren Reihen, der nicht jeder vermeintlich populären Forderung nachgibt. Wir beide teilen die Ansicht, dass nicht alles, was auf den ersten Blick wünschenswert erscheint, dauerhaft finanzierbar und nachhaltig positiv ist.

K.T. zu Guttenberg wird sicher auch in der kommenden unionsgeführten Regierung ein herausragendes Amt inne haben. Meine Unterstützung hat er.

Weitere Artikel können Sie in diesem Pressebereich einsehen.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen