Langzeitarbeitslose besuchen CDU-Politiker in Osterholz-Scharmbeck

IMAG0806 2Gut vorbereitet und mit vielen Fragen im Gepäck besuchten uns vor einigen Tagen Teilnehmer und Mitarbeiter einer Qualifizierungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose in der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Osterholz-Scharmbeck. Sie hatten um ein Gespräch mit Kommunalpolitikern und mir als Bundestagsabgeordneten gebeten. Ziel war es die CDU mit ihrem Programm besser kennenzulernen. Ich hoffe, dass es uns im Laufe des Gesprächs gelungen ist, unsere Motivation und unsere Ziele deutlich zu machen und damit auch der allgemeinen Politikverdrossenheit ein Stück weit entgegenzuwirken. Außer mir waren noch Marie Jordan, Brunhilde Rühl und Werner Musfeld bei dem Gespräch dabei.

Träger der Qualifizierungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose ist u. a. die bundesweit agierende Projektfabrik gGmbH und das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH. Deren Mitarbeiter Ingo Schwarzmann und Antonia Stemmer haben im Laufe des Projektes mit den Teilnehmern auch ein Theaterstück einstudiert und mehrmals in Osterholz-Scharmbeck aufgeführt. Dieses hat bei vielen das Selbstbewusstsein gefördert und sie offener im Umgang mit anderen Menschen gemacht, berichteten die Teilnehmer im Gespräch. Auch weitere Erfolge zeichnen sich zum Ende der Maßnahme ab. So hat einer der Langzeitarbeitslosen gute Aussichten auf eine Festanstellung bei einem Hausmeisterdienst und ein weiterer plant im Anschluss eine Umschulungsmaßnahme mit dem Ziel Einzelhandelskaufmann zu werden. Es freut mich sehr zu hören, dass sich für einige konkrete neue Berufsperspektiven ergeben haben.

Foto (von links nach rechts): Mike Rosenthal, Andreas Mattfeldt, Antonia Stemmer, Daniel Ebbers, Ingo Scharzmann, Werner Musfeld, Brunhilde Rühl und Marie Jordan vor der CDU-Kreisgeschäftsstelle in Osterholz-Scharmbeck

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen