Leider weiter steigende Zahl von Hartz-IV-Empfängern im Landkreis Verden

Heute hat die Agentur für Arbeit die Arbeitslosenzahlen für Februar 2012 vorgelegt. Im Landkreis Verden hat sich die Zahl der SGB II-Empfänger leider wieder nicht – dem regionalen Trend folgend – nach unten bewegt, sondern ist weiter um vier Personen von 2.703 auf 2.707 angestiegen.

Seit langem kritisiere ich die Arbeit der ALV. Ich bin nicht weiter gewillt, den Zustand hinzunehmen, dass alle umliegenden Bereiche, die in den Bezirk der Hauptagentur Verden fallen, sinkende SGB II-Zahlen verzeichnen können. In Hoya ging die Zahl der SGB II-Empfänger um 31 Personen zurück, in Rotenburg um 105 und in Syke um 10 Personen. Ich bleibe dabei, dass das keine strukturellen Ursachen hat, sondern in der Arbeit der ALV begründet liegt.

Ich werde weiter an dem Thema dran bleiben und erst locker lassen, wenn sich die Zahlen auch bei uns im Landkreis – dem regionalenTrend entsprechend –  nach unten bewegen. Auch wenn der Landrat mich als Petze bezeichnet, das lasse ich mir gerne gefallen. Mein Ziel ist es, dass die Zahlen sich endlich nach unten bewegen. Leidtragende sind nicht nur die Betroffenen, sondern auch die Steuerzahler, die mit ihren Steuern den Unterhalt für die Langzeitarbeitslosen finanzieren müssen.
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen