Mattfeldt Kassenprüfer der Bundesregierung

Landkreis Verden ·Berlin (kut). Der für die Landkreise Verden und Osterholz zuständige CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt übernimmt für seine Fraktion in Berlin weitere Aufgaben. Er ist in den Rechnungsprüfungsausschuss berufen worden. „Wir Haushälter stellen nicht nur das Geld für die Bundesregierung bereit, sondern kontrollieren auch im Nachhinein gemeinsam mit dem Bundesrechnungshof, ob die bereitgestellten Mittel auch korrekt verwendet wurden“, sagte Mattfeldt.

Der Rechnungsprüfungsausschuss ist ein Unterausschuss des Haushaltsausschusses und setzt sich aus 15 Mitglieder zusammen. Er überprüft die Ausgaben, die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und bereitet die Entlastung der Bundesregierung durch das Plenum des Deutschen Bundestages auf der Grundlage der Bemerkungen des Bundesrechnungshofes vor. Andreas Mattfeldt verantwortet dort den Etat der Bundesbank. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde sicher dem einen oder anderen Minister genau in die Kasse blicken“, kündigte der Abgeordnete an.

Auch der Osterholzer Bundestagsabgeordnete Herbert Behrens (Linke) übernimmt weitere Aufgaben. Er wurde von seiner Fraktion zum Sprecher für digitale Infrastruktur ernannt. „Im Fokus stehen Fragen des Breitbandausbaus und das Telekommunikationsgesetz“, sagte Behrens. Zudem vertritt Behrens seine Fraktion im Ausschuss für niederdeutsche Sprache. Der norddeutsche Parlamentarier füllte dieses Amt bereits in der vorangegangen Wahlperiode aus. Der Ausschuss ist beim Bundesinnenministerium angesiedelt und setzt sich für den Erhalt und die Förderung des Plattdeutschen ein. „Ich bin mit Plattdeutsch aufgewachsen. Platt muss ernstgenommen werden. Für viele Menschen ist es sogar die Muttersprache“, sagte Behrens.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen