Mattfeldt will Lärm-Messungen

Landkreis Osterholz (mth). Im Kampf gegen den Autobahnlärm hat Schwanewedes Bürgermeister Harald Stehnken im CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt einen Verbündeten gefunden. Anwohner nahe der A 27 in den Bereichen Meyenburg und Eggestedt hatten sich über die Zunahme des Lärms bei Stehnken beschwert.
Seit der Fahrbahnsanierung im vergangenen Jahr und dem Aufbringen einer neuen Fahrbahnmarkierung mit sogenannter haptischer und akustischer Warnwirkung wird beim Überfahren dieser Markierung eine lautes heulendes Geräusch verursacht. Dies verstärkt den Lärm. Ein Umstand den Mattfeldt und Stehnken monieren. „Selbstverständlich habe ich direkt Bundesverkehrsminister Dobrindt angeschrieben. Allerdings muss der erste Schritt vom Land kommen. Das Land muss zunächst Lärm-Messungen machen“, erklärte Andreas Mattfeldt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete sagt, er habe den Bundesverkehrsminister gebeten, das Land zu diesen Messungen aufzufordern. 
 
Osterholzer Kreisblatt vom 6.6.2014

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen