Mattfeldt würdigt Arbeit des THW

Landkreis Osterholz (lr). Das Technische Hilfswerk (THW) bleibt von den im Bundeshalt 2011 beschlossenen allgemeinen Einsparungen verschont. Das teilt der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt (CDU) mit. Das THW müsse keine Stelleneinsparungen hinnehmen und werde anderen Bundesbehörden wie Bundespolizei oder Zoll quasi gleichgesetzt. Mit dieser Lösung, so Mattfeldt, werde die “exzellente und wichtige Arbeit” gewürdigt, die das THW für die Gesellschaft leiste. Mattfledt weist unter anderem darauf hin, dass die Mitglieder des THW-Ortsverbandes Osterholz-Scharmbeck im Jahr 2009 über 13 000 Stunden in 394 Diensten absolviert haben. Hier werde ehrenamtliche Arbeit für die Allgemeinheit geleistet, die gar nicht hoch genug einzuschätzen sei, betont Mattfeldt.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 29.11.2010

 

 

 

 

 

 

 

 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen