MdB Andreas Mattfeldt übernimmt Patenschaft

„Junger Botschafter“ der USA in Thedinghausen

Gast der Bergmanns in Horstedt / „Das Essen schmeckt viel besser als in Amerika“

THEDINGHAUSEN. Seit September 2009 ist der 16-jährige Melvin Huber aus Maryland als „junger Botschafter“ der USA in der Region Verden aktiv. Seine Gastfamilie Bergmann aus Thedinghausen-Horstedt hat ihn mit offenen Armen aufgenommen und freut sich über die Bereicherung durch den interkulturellen Austausch mit dem neuen Familienmitglied.

Foto: Gastmutter Karin Bergmann, Melvin Huber und Pate Andreas Mattfeldt.. Der Austauschschüler fühlt sich wohl in der Region.

Melvin nimmt am deutsch-amerikanischen Jugendaustausch des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) vom Deutschen Bundestag und dem amerikanischen Kongress teil. Im Rahmen dieses Programms kommen amerikanische Schüler und junge Berufstätige nach Deutschland und deutsche Jugendliche gehen für etwa ein Jahr in die USA. Andreas Mattfeldt hat für Melvin Huber die Patenschaft übernommen und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite.

„Melvin konnte, als er nach Deutschland kam – obwohl er deutsche Vorfahren aus Bayern hat – kein Wort deutsch. Umso erstaunter bin ich, wie hervorragend sein Deutsch mittlerweile ist. Durch seine sehr guten, überdurchschnittlichen Leistungen hat er sich für dieses Programm qualifiziert. Er füllt seine Rolle als ,junger Botschafter’ seines Landes sehr gut aus“, freut sich sein Pate, der hiesige Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt.

Melvin Huber hat nicht nur viele neue Freundschaften geschlossen, sondern er hat sich auch mit seiner Umgebung schon vertraut gemacht. So hat er beispielsweise die Firma Masterrind in Verden sowie den Flughafen und die Flugsicherung in Bremen besucht und war sehr beeindruckt. Auf die Frage, was ihm in Deutschland besonders gut gefällt, antwortet Melvin: „Das Essen schmeckt viel besser als in Amerika. Besonders gut schmecken mir Kartoffelsalat und das deutsche Brot“. Einige Dinge hat Melvin in Deutschland zum ersten Mal erlebt – dazu gehören Bahn fahren und Rad fahren.

„Ich freue mich, dass Melvin gemeinsam mit seiner Gastfamilie meine Einladung nach Berlin angenommen hat und mit einer Gruppe aus Verden im Juni nach Berlin kommen wird“, so Andreas Mattfeldt.

© 2009 Kreiszeitung Verlagsgesellschaft – Verdener-Aller-Zeitung vom 22.April 2010

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen