MdB Andreas Mattfeldt unterstützt CDU Mitmach-Wochen

CDU: Eine Volkspartei wird aktiv
Christdemokraten haben die Mitmachwochen organisiert / Alle Verbände im Landkreis machen mit

Von Ulrich Tatje Verden.
Vom Müllsammeln bis zum Kochkurs, von der öffentlichen Fraktionsitzung bis zur Radtour: Das ist das Spektrum der Mitmachwochen der CDU im Landkreis Verden mit 25 Veranstaltungen innerhalb von 17 Tagen in allen Städten und Gemeinden. Die CDU wolle nicht nur kurz vor den Wahlen aktiv werden, sagte Kreisvorsitzender Adrian Mohr.

Den Wunsch, dass die Partei auch außerhalb der Wahlkampfzeiten aktiv werde, hatten viele der Mitglieder geäußert, die sich an der Befragung der mehr als 1100 Parteimitglieder Anfang des Jahres beteiligt hatten. 24 Prozent der Parteifreunde hätten sich an der Umfrage beteiligt, freut sich Adrian Mohr. Zweites wichtiges Thema der Parteimitglieder im Kreis Verden: den Informationsfluss innerhalb der Organisation verbessern.

Mit dem Mitmachwochen will die Kreis-CDU gleich mehrere Wünsche erfüllen. Die Partei wird aktiv, es soll eine Menge Informationen geben und die Organisatoren hoffen, in diesen 17 Tagen den einen oder anderen zur verstärkten Mitarbeit in der Partei bewegen zu können. “Wir wollen auch unsere Kampagnenfähigkeit testen”, erwähnt Mohr 15 Monate vor dem nächsten Wahlkampf.

Mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt werden die Mitmachwochen am morgigen Freitag im Gasthaus Alter Krug in Völkersen um 19.30 Uhr eröffnet. Der Abgeordnete will dann über die Bundespolitik informieren und diskutieren. Mattfeldt werde sich Zeit nehmen für Gespräche, denn ihm sei auch wichtig, wie die Parteibasis auf die Arbeit der Parlamentarier in Berlin reagiere, betonte Mohr.

Am 13. Juni gehen die Mitmachwochen der CDU zu Ende. Mit einem Grillfest auf dem Hof von Joachim Köhler in Kirchlinteln will sich die Partei bei allen Parteifreunden bedanken, die sich für die Aktiv-Wochen engagiert haben. Und weil an diesem Tag das deutsche Fußballteam auf Australien trifft, wird das Spiel ab 20.45 Uhr öffentlich auf einer großen Leinwand gezeigt.

Adrian Mohr ist stolz darauf, dass alle acht Stadt- und Gemeindeverbände mitmachen, manche mit einer, andere gleich mit mehreren Aktionen. Auch die Junge Union und die Frauen Union beteiligen sich. Die Senioren Union bietet am 8. Juni in Oyten einen Informationsabend an mit dem Ziel, eine neue Gruppe zu etablieren. Schließlich sei rund die Hälfte der Parteimitglieder über 60 Jahre alt, erläutert der Kreisvorsitzende Adrian Mohr.

Im Übrigen ist er überzeugt davon, dass die Mitmachwochen nicht nur Spaß machen, sondern in den Verbänden den Zusammenhalt der Mitglieder stärken. Mohr ist auch zuversichtlich, dass mit der Aktion neue Mitglieder gewonnen werden können und das Gefühl einer Volkspartei wieder aufflammt. Schließlich habe die CDU im Landkreis mehr Mitglieder als SPD, FDP und Grüne zusammen, so Mohr.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 27.05.2010

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen