MdB Mattfeldt ist Mitglied der CDU/CSU- Arbeitsgruppe “Integration”

Integration als neues Arbeitsfeld

Von Antje Borstelmann, Landkreis Osterholz.
Der heimische Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt ist von seiner Fraktion in seiner Eigenschaft als Haushaltspolitiker in die Arbeitsgruppe Integration der CDU/CSU-Bundestagsfraktion entsandt worden.

Dort, so Mattfeldt, komme ihm auch seine Erfahrung als ehemaliger Bürgermeister zugute. “Ich weiß, wie wichtig Integration ist. Dies bekommen wir aber nicht durch die teure Finanzierung von wirkungslosen Projekten hin”, betont Mattfeldt. Vielmehr sei die vielfach geglückte Integration im Landkreis eine Leistung der Sportvereine sowie der Erzieherinnen in den Kindertagesstätten.

“Gerade der Spracherwerb für Kinder mit Migrationshintergrund ist eine wichtige Voraussetzung für eine geglückte Integration”, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete. Gerade aus volkswirtschaftlicher Sicht sei die Integration ein wichtiger Faktor, um dem in Teilen bereits bestehenden und sich künftig noch verstärkenden Fachkräftemangel zu begegnen.

“Deshalb bin ich vom Haushaltsausschuss in die Arbeitsgruppe Integration entsandt worden. Dort werde ich das Thema nicht nur theoretisch begleiten, sondern auch aus meinen praktischen Erfahrungen Handlungsempfehlungen herleiten”, verspricht Mattfeldt.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Wümme Zeitung Seite: 4 Datum: 20.07.2010

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen