Missverständliche Äußerung

ANDREAS MATTFELDT

Verden (ala). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt sieht im Landkreis Verden keine Orte, die aufgegeben werden müssten. Seine Äußerung in einer Pressemitteilung, wonach “kleinere Ortschaften aufgrund des demografischen Wandels langfristig an die Natur zurückzugeben sind”, habe zu Missverständnissen geführt, so der Politiker gestern. Gemeint habe er “vor allem” die neuen Bundesländer, wo zunehmend Geisterdörfer entstünden. Setze sich dieser Trend fort, müsse über Strategien nachgedacht werden.

© Copyright Bremer Tageszeitungen AG, Datum: 09.03.2012
 

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen