Mit unserer Sozialministerin Aygül Özkan bei der Landjugend


Schon traditionell findet die Landesversammlung der Nieder-sächsischen Landjugend bei uns in Verden in der “Jugend-begegnungsstätte Sachsenhain” statt.

In diesem Jahr hat die Vorsitzende Janina Tiedemann unsere Jugendministerin Aygül Özkan als Ehrengast eingeladen. Ich habe mich über die Einladung gefreut, denn ich bin im Haushaltsausschusses für die finanziellen Zuwendungen im Rahmen des Bundeshaushaltes für die Deutsche Landjugend verantwortlich.

Beeindruckt hat mich, dass die Landjugend im Rahmen eines Marktplatzes ihre Aktivitäten durch Aktionen und anfassbare Projektarbeit vorgestellt hat. In anschaulicher Weise hat die Ministerin so einen Überblick über die umfangreichen Aktivitäten der Landjugendarbeit bekommen. Die Arbeit der Landjugend wurde von Frau Özkan in herzlicher und sehr charmanter Weise gelobt und Respekt und Anerkennung ausgesprochen.

Dass ich als ehemaliger Vorsitzender einer Landjugendgruppe nicht überzeugt werden musste, ist sicher klar. Dennoch hat es mich gefreut, dass Projekte wie z.B. die Hilfe für Ghana, die schon zu meiner aktiven Landjugendzeit ins Leben gerufen wurde, noch heute bestehen.

Das Highlight der Veranstaltung war die Übergabe von Urkunden der 72-Stunden-Aktion. Im Rahmen dieser Aktion  wurden  auch in Schwanewede und Worpswede,  durch die dortigen Landjugendgruppen, positive Projekte für die Menschen verwirklicht.

Mein Glückwunsch gilt der wiedergewählten Vorsitzenden Janina Tiedemann und dem Vorsitzenden Markus Hauschild. Besonders hat mich gefreut, dass mit Jan-Henrik Schöne aus Schwanewede als stellvertretender Vorsitzender auch ein neues Gesicht aus meinem Wahlkreis vertreten ist.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen