Mitmachen beim Jugendmedienworkshop in Berlin

 

Nachwuchsjournalisten, die sich für den Jugendmedienworkshop vom 31. März bis 6. April 2019 in Berlin  bewerben möchten, müssen sich sputen: Die Bewerbungsfrist für Jugendliche von 16 bis 20 Jahren endet am 20. Januar 2019.

Der Workshop widmet sich aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts mit dem Thema: „Das unsichtbare Geschlecht – Wie gleichberechtigt ist unsere Gesellschaft?“ Die Bewerber sollen dazu vorab einen journalistischen Beitrag (Print, Foto, Audio oder Video) einreichen. Eine Fachjury wählt aus allen Einsendungen 30 Teil

nehmer aus. Diese beschäftigen sich auch während der einwöchigen Veranstaltung mit diesem inhaltlichen Schwerpunkt, aber auch mit Fragen zur Gleichberechtigung und Stichworten wie die Frauenquote in Führungspositionen oder Lohngleichheit.

Insbesondere lernen die Teilnehmer im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms den medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt kennen. Sie können in Hauptstadtredaktionen hospitieren, mit Abgeordneten diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten.

Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet den Workshop bereits zum 16. Mal gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag und der Jugendpresse Deutschland e.V.

Weitere Auskünfte gibt es auf www.jugendpresse.de/bundestag.

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Ablehnen Datenschutz-Einstellungen